Jeder 7. Email ist bei GMX eine Spam-Mail

Nachrichten

Nach einer Untersuchung der Europäischen Union werden täglich etwa 20 Milliarden Werbemails am Tag versendet. Allein beim Emaildienstleister GMX kommen pro Minute 900 Spammails an. Die Anzahl abgeblockter Spam-Mails bei GMX hat im Untersuchungszeitraum Mai bis Juli 2002 um fast 80 Prozent zugenommen. GMX-Produktvorstand Joachim Hofmann kommentiert das erhöhte Spam-Aufkommen: „Als Webmail-Dienst können wir zwar nicht die Ursache von Spam bekämpfen, aber durch ständige Weiterentwicklung der Filtermechanismen sind wir in der Lage, das Spam-Volumen einzudämmen und das Problem zumindest für den User zu lösen.“ So können Anwender auf den Einsatz kosten- und pflegeintensiver Spam-Schutzprogramme für den eigenen PC verzichten und ersparen sich das Abholen der unerwünschten Nachrichten. Zum Schutz vor Mailbomben (Massenaussendungen) bietet GMX einen Mechanismus, der die Mails gleicher Absender automatisch ablehnt, sofern ein fest definiertes Limit eingehender Mails in einem bestimmten Zeitraum überschritten wird. Zudem exisitiert eine interne Liste von E-Mail-Adressen, die für den Versand von E-Mail-Werbung an Personen bekannt sind, die dem Empfang dieser Werbung nicht ausdrücklich zugestimmt haben.

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.