Kein kostenloser Zugriff mit einem Emailprogramm auf Hotmail

Nachrichten
Wer für seinen Hotmail-Account nicht bezahlt, kann künftig nicht mehr via Outlook oder Outlook Express oder ähnlichem darauf zugreifen.

 Laut Brooke Richardson, leitende Produkt-Managerin bei MSN, steht diese Möglichkeit ab dieser Woche nur noch Kunden der kostenpflichtigen Dienste „MSN Premium“ und „Hotmail Plus“ zur Verfügung.

Die Absicht sei nicht, Anwendern Funktionen wegzunehmen. Vielmehr diene der Schritt dazu, das Versenden von Spam-Mails über Hotmail-Accounts einzudämmen. Denn viele Spammer nutzen nach Angaben von Richardson ein Leck im Protokoll WebDAV (Web-based Distributed Authoring and Versioning), das den Zugriff auf die Postfächer via Outlook ermöglicht.

WebDAV soll künftig nur noch von zahlenden Kunden genutzt werden können, so dass Spammer außen vor bleiben. Microsoft plant darüber hinaus weitere Maßnahmen zur Bekämpfung von Spam. So soll zum Beispiel der Versand von E-Mails auf 100 Stück pro Tag und Account limitiert werden. Eine kostenpflichtige Mitgliedschaft bei Hotmail kostet mindestens 19,95 US-Dollar.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Kommentar zu “Kein kostenloser Zugriff mit einem Emailprogramm auf Hotmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.