Mozilla Thunderbird Software-Update-Fehler beheben

Thunderbird

Wie viele andere E-Mail-Clienten auch installiert Mozilla Thunderbird Updates vollkommen automatisch und der Nutzer muss in der Regel keine weiteren Schritte vornehmen. Es kann jedoch passieren, dass das Update nicht automatisch erkannt wird oder eine Installation nicht möglich ist. Hier hilft dann nur manuelles Eingreifen in den Update-Vorgang, um das Problem zu beheben und die Software auf den neuesten Stand zu bringen. Dies ist sehr wichtig, um beispielsweise auch Sicherheitslücken zu schließen und somit das Eindringen von Viren zu verhindern.

Updates für E-Mail-Programme sind sehr wichtig. Sie bringen nicht nur neue Features mit, sondern sorgen auch dafür, dass die Software gegen die neuesten Viren und Angriffe geschützt ist. Nach wie vor werden E-Mails für gezielte Angriffe auf Computersysteme genutzt und stellen somit eine relativ große Gefahrenquelle dar. Daher ist sehr wichtig, dass Mozilla Thunderbird regelmäßig aktualisiert wird. Normalerweise geschieht die Überprüfung auf vorhandene Aktualisierungen automatisch und der Nutzer wird lediglich zur Installation des Updates aufgefordert. Es kann jedoch sein, dass die Aktualisierung fehlschlägt und diese oder eine ähnliche Fehlermeldung angezeigt wird:

"Software-Update fehlgeschlagen – Eine oder mehrere Dateien konnten nicht aktualisiert werden. Bitte schließen Sie alle anderen Anwendungen und stellen Sie sicher, dass Sie ausreichende Benutzerrechte besitzen, um Dateien zu verändern."

Diese Fehlermeldung kann viele Ursachen haben und es sollte trotzdem versucht werden das Update zu installieren.

1. Alle Thunderbird-Prozesse schließen und Mozilla Thunderbird erneut ausführen

Um sicher zu gehen, dass alle Prozesse von Mozilla Thunderbird beendet werden kann man entweder den Computer neu starten oder die Prozesse manuell über den Taskmanager beenden. Nachdem alle Prozesse beendet worden sind oder der Computer neu gestartet wurde, kann versucht werden das Update erneut zu installieren. In den meisten Fällen führt dieses Vorgehen zum Erfolg und die Software kann aktualisiert werden.

Um den Thunderbird-Prozess unter Windows zu beenden benötigt man den Taskmanager. Dieses nützliche Tool verbirgt sich hinter der Tastenkombination "Strg" + "Alt" + "Entf" und ermöglicht das Beenden von Programmen die nicht mehr reagieren oder keine eigene Funktion zum Schließen bereitstellen.

Unter dem Reiter "Prozesse" verbirgt sich eine Liste mit Anwendungen, die momentan ausgeführt werden. Hier muss nun der Eintrag "thunderbird.exe" entfernt werden. Dazu wählt man den entsprechenden Eintrag aus und klickt anschließend auf "Prozess beenden".

2. Es sind mehrere Benutzer angemeldet, die Thunderbird nutzen

In manchen Fällen kann es passieren, dass ein nicht vollständig abgemeldetes Benutzerkonto immer noch eine Instanz von Mozilla Thunderbird ausführt, die dafür sorgt, dass eine Aktualisierung nicht möglich ist. Um dieses Problem zu beheben kann entweder der entsprechende Benutzer abgemeldet oder der Computer neu gestartet werden. Anschließend sollte das Update von Mozilla Thunderbird problemlos installiert werden können. Nach dem Thunderbird gestartet worden ist, muss unter dem Menüpunkt "Hilfe" der Eintrag "Nach Updates suchen" angeklickt werden.

Es sollte generell darauf geachtet werden, dass sich Benutzer vollständig abmelden und nur das aktuelle Benutzerkonto Zugriff auf Software hat, wenn diese aktualisiert werden soll.

3. Thunderbird-Update als Administrator starten

Besonders wenn Windows 7 oder Vista zum Einsatz kommen, kann es Probleme mit der Rechteverwaltung geben. Es handelt sich dabei jedoch weniger mein Problem, sondern vielmehr hat der aktuell angemeldete Nutzer nicht genügend Rechte, um bestimmte Dateien verändern zu dürfen. Damit bestimmte Anwendungen die benötigten Rechte erhalten, um Dateien verändern zu können, müssen Sie als Administrator gestartet werden. Hierzu muss lediglich mit einem Rechtsklick auf die Datei oder die Verknüpfung der Eintrag "Als Administrator ausführen" ausgewählt werden. Anschließend wird das Programm mit den notwendigen Rechten ausgeführt und es sollte keine Probleme mehr beim Update von Mozilla Thunderbird geben.

Sollten alle diese Schritte nicht zum Erfolg geführt haben, bleibt immer noch die Möglichkeit einer kompletten Neuinstallation. Dazu muss die Software erneut von der offiziellen Internetseite heruntergeladen und anschließend über die alte Version installiert werden. Dazu trägt man während des Installationsvorgangs von Mozilla Thunderbird einfach den gleichen Pfad ein, der bei der vorherigen Installation verwendet worden ist.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.