Potentiell gefährliche Anhänge in Windows Live Mail verarbeiten

Windows Live Mail

Der eine oder andere Nutzer von Windows Live Mail wird kennt die Sicherheitsschranke: Liegen im Posteingang E-Mails mit bestimmten Dateitypen als Anhang, erhält man während des Versuchs, diese zu öffnen, die Meldung „Unzulässiger Dateityp„.

Im Wesentlichen möchte man damit erreichen, dass Dateien, die entweder selbst ausführbare Programme sind oder ausführbaren Programmcode enthalten können, nicht zur Ausführung kommen. Was hilft diese Einstellung aber, wenn E-Mails mit Anhängen bekommt, die von vertrauenswürdigen Personen stammen und man möchte diese  Anhänge weiterverarbeiten? Eigentlich steht diese Einschränkung einem eher im Weg.

Diese Einstellung kann man natürlich umgehen – auf eigene Gefahr, versteht sich. Dazu navigiert man in der horizontalen Menüleiste über „Extras“ zu „Optionen“ und klickt in den Reiter „Sicherheit„. Dort deaktiviert man im Abschnitt Virenschutz die Einstellung „Speichern oder Öffnen von Anlagen, die möglicherweise einen Virus enthalten könnten, nicht zulassen.“ Abschließend beendet man die Aktion über einen Klick auf „OK„.

Wichtig: Alle Anhänge, die man bis zu diesem Zeitpunkt schon erhalten hat, werden auch weiterhin blockiert.

Einen Überblick auf die blockierten Dateitypen gibt folgende Liste:

ADE ADP APP ASP BAS BAT CER CHM CMD COM CPL CRT CSH EXE FXP HLP HTA INF INS ISP ITS JS JSE KSH LNK MAD MAF MAG MAM MAQ MAR MAS MAT MAU MAV MAW MDA MDB MDE MDT MDW MDZ MSC MSI MSP MST OPS PCD PIF PRF PRG PST REG SCF SCR SCT SHB SHS TMP URL VB VBE VBS VSMACROS VSS VST VSW WS WSC WSF WSH

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.