Systems 2003: Message Labs zeigt E-Mail-Filter

Nachrichten

Der englische E-Mail-Sicherheitsdienstleister Message Labs http://www.messagelabs.com
wird auf der Systems 2003 http://www.systems-world.de
ab 20. Oktober in
München seine Anti-Virus-, Anti-Spam- und Managed Porn Filtering-Services
präsentieren. Nach eigenen Angaben durchsuchen die
Sicherheitsdienstleister für über 6.300 Geschäftskunden mit Hilfe
eines
weltweiten Netzwerkes von so genannten „Control Towers“ mehr als 18
Mio.
E-Mails pro Tag.Das Herzstück der Infrastruktur von Message Labs bildet die
„Skeptic“-Technologie. Diese basiert auf verschiedenen Heuristiken und
erweitert ihre Intelligenz mit jeder neuen E-Mail-Variante. Dadurch
können auch bis dato unbekannte Viren anhand ihrer DNS oder ihres
Verhaltensmusters proaktiv als Gefahr erkannt und gestoppt werden.

Message Labs agiere als erste Sicherheitsbarriere außerhalb des
Unternehmens und könne durch ständiges Scannen des E-Mail-Verkehrs
Gefahren abwenden, noch bevor sie den Kunden erreichen. Laut Message Labs
entstehen für den Kunden dadurch keine zusätzlichen Hard- oder
Softwarekosten.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.