Thunderbird Junk-Filter konfigurieren

Thunderbird

Mozilla Thunderbird hat einen integrierten Junk-Filter, der zwar bereits nach der Installation der Software gute Arbeit leistet, wohl aber noch lange nicht perfekt an den eigenen E-Mail-Verkehr angepasst ist. Dadurch kann es unter Umständen passieren, dass Nachrichten versehentlich als Junk eingestuft werden. Da noch immer sehr viele Spam-Nachrichten verschickt werden, ist es sehr wichtig den Spam-Filter von Mozilla Thunderbird zu trainieren.

Beinahe täglich erreichen einen Nachrichten, die man am besten sofort wieder löschen sollte, da es sich um so genannte Spam-Nachrichten handelt. Diese enthalten oft Links zu unseriöser Software, dubiosen Angeboten oder kriminellen Internetseiten, die den Nutzer zu einer Interaktion verleiten sollen. Der integrierte Junk-Filter oder auch Spam-Filter ist eine praktische Funktion vom Mozilla Thunderbird und sollte auf jeden Fall genutzt werden. Damit der Filter jedoch automatisch um gewünschte Nachrichten erkennen kann sind ein paar Einstellungen und Trainings-E-Mails notwendig. Mit jeder markierten E-Mail wird der Filter besser arbeiten und es sollten nach einer gewissen Zeit keine Nachrichten mehr versehentlich als Spam eingestuft werden.

Junk-Filter konfigurieren

In den allgemeinen Einstellungen von Thunderbird kann der Filter für alle auf dem Computer eingetragenen E-Mail-Adressen aktiviert und konfiguriert werden. Den Dialog für die Einstellungen findet man unter "Extras > Einstellungen… > Sicherheit > Junk". Dieser Dialog bietet ein paar wichtige Einstellungen, die man sich ruhig genauer anschauen sollte.

thunderbird_junk_filter.png

"Wenn Nachrichten manuell als Junk markiert werden" wird dieses Feld aktiviert, kann manuell festgelegt werden, was mit den Nachrichten geschieht, wenn diese manuell als Spam markiert worden sind. Dies ist zum Beispiel während der Trainingsphase des Filters interessant und sollte zu Beginn aktiviert werden.

Verschiebe diese in den für Junk bestimmten Ordner des Kontos

Ist diese Option aktiviert, besteht nach dem Markieren als Spam die Möglichkeit, die Nachrichten später nochmals zu überprüfen. Sollten sich hier fälschlicherweise gelöschte Nachrichten befinden, können diese wiederhergestellt werden und sind somit nicht verloren. Besonders in der Trainingsphase ist es empfehlenswert, diese Option aktiviert zu lassen. Doch auch zu einem späteren Zeitpunkt macht diese Option durchaus noch Sinn, da man nie sicher sein kann, dass nicht doch fälschlicherweise eine E-Mail als Junk identifiziert wurde, obwohl es sich um eine wichtige Nachricht handelt.

Lösche diese Nachrichten

Wie der Name bereits vermuten lässt, werden als Junk markierte E-Mails sofort von Thunderbird entfernt. Dies hat einen entscheidenden Nachteil, da die betroffenen Nachrichten sofort vom Datenträger entfernt werden und dadurch nicht mehr die Möglichkeit besteht, diese später zu kontrollieren. Auf der anderen Seite wird so weniger Speicherplatz verschwendet und die Thunderbird-Ordner werden nicht unnötig groß.

Junk als gelesen markieren

Diese Option kann sehr praktisch sein, wenn man täglich viele E-Mails erhält und nicht durch Spam-Nachrichten abgelenkt werden möchte. Wird eine Nachricht als Junk identifiziert, markierten Mozilla Thunderbird diese automatisch als gelesen, wodurch diese automatisch weniger Aufmerksamkeit bekommt. Dies sorgt für mehr Übersicht im Posteingang. Außerdem bleiben so als Junk markierte E-Mails erhalten und können später trotzdem noch überprüft werden.

Junk-Protokoll aktivieren

Durch die Aktivierung diese Option erhält der Nutzer Kontrolle über die Aktivitäten des Spam-Filters und kann dadurch Fehlern leichter ausfindig machen und beheben. In der Regel ist eine Aktivierung des Protokolls jedoch nicht notwendig und nur für erfahrene Nutzer empfehlenswert.
 

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.