Verdächtige Aktivitäten bei Google Mail prüfen

Google Mail

Häufig wird kritisiert, dass mit einem Wechsel von klassischen Programmen, wie Thunderbird oder Outlook Express nach Google Mail nicht nachzuvollziehen ist, wann von wem auf das Webpostfach zugegriffen worden ist. Das Argument ist nun von Google Mail mit einem sogenannten Zugriffsprotokoll entkräftet worden. Jeder einzelne Zugriff auf das Konto von Google Mail wird exakt aufgezeichnet.

Wer in das Logbuch schauen möchte, der muss in der Fußzeile auf Details unter "Letzte Kontoaktivität vor …" klicken. Es öffnet sich dann ein Extrafenster, in dem der Zugriffstyp, das Datum, die Uhrzeit und die IP-Adresse des letzten Zugriffs auf das Konto zu sehen sind. Gleichzeitig wird auch angezeigt, ob das Konto vielleicht auch gerade auf einem anderen Gerät oder Rechner geöffnet ist. Sollte dies der Fall sein, kann man durch klicken auf "Alle anderen Sitzungen abmelden" die Verbindungen beenden. Sollte man hier feststellen, dass unbefugt auf das Konto zugegriffen worden ist, ist es ratsam, sein Passwort gleich zu ändern. Dies sollte sowieso regelmäßig gemacht werden, damit nicht durch das Ausspähen von Passwörtern das Konto gehackt werden kann.
 

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.