Outsmart Imbox

thumb_imbox-case-165x159.jpg
Download
Outsmart Imbox
Dateigröße0.2 MiB
AufgenommenDonnerstag, 28. Oktober 2010
Downloads299
Version1
LizenzShareware
Mithilfe dieser praktischen Erweiterung können potentielle Anwender E-Mail-Nachrichten auf einfache Weise von anderen Servern in das Microsoft-Programm Outlook importieren und übersichtlich sortieren sowie abspeichern. Neben einer Extrahierung der mbox-Dateien bewerkstelligt diese Anwendung das Verschieben der ausgewählten Daten in zuvor festgelegte Ordner mittels weniger Handgriffe. Die Erweiterung richtet sich in erster Linie an System-Administratoren, welche wichtige E-Mail-Nachrichten von Web-Servern auf den eigenen Computer verschieben möchten. Die Vollversion kann gegen Entrichtung eines Entgeltes erstanden werden. Wer erste Eindrücke gewinnen möchte, kann eine kostenlose Testversion in Anspruch nehmen. Nach Ablauf der gegebenen Frist kann über den Kauf der Vollversion entschieden werden.

Die Eigenschaften und Funktionsweisen von Outsmart Imbox für Outlook
Wer die Outlook-Erweiterung Outsmart Imbox nutzt, kann von vielen interessanten Vorzügen profitieren. Dank integrierter Funktionsweisen können E-Mail-Nachrichten von den gängigsten UNIX- und Linux-Mail-Servern übertragen werden. Eine weitere Funktion ermöglicht es, Nachrichten unmittelbar in den Exchange-Ordner, das Outlook OSTs oder einen anderen MAPI-Standard importieren zu können. Die einfach gestaltete Programmoberfläche sowie die perfekte Integration in die Anwendung Outlook ermöglichen ein hohes Maß an Funktionalität sowie eine einfache Handhabung aller Features. Zusätzlich erscheint diese Erweiterung kompatibel mit Nachrichten-Dateien, welche von Thunderbird erstellt wurden. Wer bereit ist, einen höheren Endpreis zu zahlen, kann eine eigens auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnittene Version erwerben. Um diese Outlook-Erweiterung in Anspruch nehmen zu können, muss das Betriebssystem Microsoft Windows 2000, Windows XP, Windows 2003, Windows Vista, Windows 2008 oder Windows 7 verwendet werden. Zusätzlich wird das Programm Outlook 2000, Outlook 2002/XP, Outlook 2003, Outlook 2007 oder die 32-Bit Version von Outlook 2010 benötigt.

-

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.