Google überarbeitet mehrere Posteingänge in Google Mail mit Design-Optimierungen und zusammengeführten Einstellungen

Google Mail

Mehrere Posteingänge in Google Mail ermöglichen es Ihnen, wichtige Nachrichten herauszufiltern und sie neben Ihrem primären E-Mail-Feed erscheinen zu lassen. Google kündigte gestern eine Überarbeitung der Power-Funktion an, die visuelle Anpassungen und höhere Einstellungen ermöglicht.

Es gibt eine Handvoll verwandter Änderungen an dieser Neuerung, angefangen bei den Mehrfach-Postfächern von Google Mail, die die Konfiguration des geteilten Bereichs nicht mehr unterstützen, der es Ihnen ermöglicht, den Inhalt einer E-Mail neben der Nachrichtenliste anzuzeigen. Der „Vorschaubereich“ – der in „Lesebereich“ umbenannt wird – ist weiterhin für andere Posteingangskonfigurationen verfügbar. Diese Änderung wird von einer Warnmeldung begleitet.

In den Einstellungen zieht Google Mail mehrere Posteingänge aus dem Menü „Erweitert“ heraus. Zum Aktivieren müssen Sie nur den „Posteingangstyp“ in der entsprechenden Registerkarte auswählen. Die Einstellungen zur Konfiguration von bis zu fünf Abschnitten werden unterhalb dieses Abschnitts angezeigt, anstatt in einem separaten Abschnitt untergebracht zu sein.

Auf der visuellen Vorderseite gibt es jetzt individuelle Bildlaufleisten für mehrere Eingangskörbe in der Konfiguration auf der rechten Seite.

Dadurch können Sie bei Bedarf in beiden Postfächern getrennt blättern, so dass Sie flexibler in Ihren E-Mails navigieren können. Zuvor konnten Sie nur in beiden Posteingängen gleichzeitig blättern.

Die Panels können mit einem Trennbalken angepasst werden, um jede Ansicht nach Bedarf zu minimieren oder zu maximieren. Es gibt auch eine schnelle Tastenkombination mit einem Haken, um zusätzliche Posteingänge zu schließen. Und schließlich gibt es eine einzige Symbolleiste zum Archivieren, Löschen, Beschriften und Ausführen anderer Sortieraktionen.

Die Überarbeitung der Multiple Inboxes von Google Mail beginnt am 20. Februar für die Rapid-Release und am 5. März für die geplanten Release-Domains. Diese Änderung wird für alle Kunden der G Suite und persönliche Google-Konten verfügbar sein.

 

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.