Adobe schließt kritische Flash-Sicherheitslücken

Nachrichten

 Normalerweise erfolgen Updates von Adobe-Flash einem bestimmten Zyklus und werden nicht außerhalb der Reihe bereitgestellt. Da in der aktuellen Version jedoch viele kritische Lücken im Flash-Player gefunden worden sind, hat Adobe nun ein wichtiges Sicherheitsupdate veröffentlicht. Dieses sollte umgehend auf dem Computer installiert werden, damit dieser nicht mit einem Virus infiziert wird.

 Die von Adobe geschlossenen Sicherheitslücken im Flash-Player sind nach eigenen Angaben unter Umständen dazu geeignet gewesen, um Schadcode in das System einschleusen zu können. Dadurch hätten Angreifer Kontrolle über den Computer erlangen und diesen für kriminelle Zwecke nutzen oder den User ausspionieren können. Daher wurde nun ein Sicherheitsupdate veröffentlicht, obwohl das letzte Update des Flash-Players erst knapp drei Wochen zurückliegt. Genaue Informationen über das Ausmaß der Sicherheitslücken werden von Adobe nicht bereitgestellt. Aus diesem Grund ist es nicht möglich herauszufinden, welche Möglichkeiten ein Angreifer wirklich hatte.

 
Nach Angaben von Adobe wurden die Sicherheitslücken bislang jedoch nicht ausgenutzt. Daher wurde das Update auf Version 11.1.102.63 auch nichts mit der höchsten, sondern nur mit der zweitgrößten Prioritätsstufe versehen. Es wird jedoch geraten, das Update "bald" zu installieren, bevor diese Sicherheitslücken bekannt werden und Kriminelle Webseiten entsprechend manipulieren. Betroffen sind alle Flash-Versionen bis einschließlich Version 11.1.102.62. Es ist dabei egal, um welches Betriebssystem es sich dabei handelt. Sogar der Flash-Player für Android ist angreifbar. Daher sollte das Update so schnell wie möglich auf dem verwendeten Gerät installiert werden, falls dies noch nicht geschehen ist. Nutzer von Windows sollten automatisch über das Update informiert werden und können dieses wie gewohnt auf der Webseite von Adobe herunterladen, falls die "Automatischen Updates" deaktiviert worden sind. Nutzer von Android-Smartphones können das Sicherheitsupdate vom Market herunterladen.
 
Wer sicher gehen möchte, ob die aktuelle Flash-Version auf dem heimischen Computer installiert ist, kann die eigens dafür eingerichtete Testseite von Adobe aufrufen und die installierte Version anzeigen lassen. Alternativ dazu wird diese auch mit einem Rechtsklick auf einen Flash-Inhalt sichtbar. Nutzer von Chrome haben derartige Probleme nicht. Die aktuelle Version von Chrome verfügt bereits über die sichere Flash-Version und muss daher nicht aktualisiert werden. 

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

2 Kommentare zu “Adobe schließt kritische Flash-Sicherheitslücken

  1. Spies Alois

    Hilfe mein eMail geht nicht mehr. Folgende Fehlermeldung: IncrediMail Appication funktioniert nicht mehr. Was kann ich machen? Ich kann nur beschränkt mit den PC umgehen, bin bereits 74 Jahre. Vielleicht können sie mir helfen.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.