Anleitung für Anfänger!

Grundlagen

In diesem Kapitel wollen wir Ihnen eine Art Gebrauchsanweisung für Anfänger im Umgang mit der Email geben. Der Begriff Email, zu deutsch elektronische Post, ist die mittlerweile beste Lösung  schnell und billig Nachrichten weltweit an bestimmte Personen zu verschicken.

Anleitung für Anfänger

Ersteinmal wollen wir die Zusammensetzung der Emailadresse erklaren. Sie zeichnet sich durch insgesamt drei Teile aus. Am Beispiel von Müller@mailhilfe.de zeigen wir Ihnen den Aufbau. Vor der Affenschaukel (das @- Zeichen bekommen Sie, indem Sie die Taste ALT GR gedrückt halten und dabei den Buchstaben Q drücken.) steht meist der Name des Empfangers. Nach der Affenschaukel kommt der Domain-Name. Er steht für die Webseite, wo das Postfach des Empfangers gemeldet ist, wie z.B. GMX oder T-ONLINE. Der Domain-Name steht oft auch für die Webseiten der Firma oder der Person. Hier sind mehrere Adressen unter diesem Domain-Namen möglich. In unserem Beispiel ist Mailhilfe der Domain-Name. Nach diesem Namen kommt die Landerkennung, die immer mit einem Punkt von der Domain getrennt wird, also .de für Deutschland oder .com für weltweit agierende kommerzielle Webseiten.

 

Voraussetzungen für das Emailen

  • Provider:

Zuallererst brauchen Sie einen Telefonanschhluß, ein Modem und einen Provider (z.B. T-ONLINE, AOL oder freenet), um sich überhaupt ins Internet einwahlen und dort surfen zu können. Wahrscheinlich haben Sie dies alles bereits, da Sie ja unsere Webseite im Internet gefunden haben.

  • Emailadresse und Freemailer:

Wenn Sie eine Email verschicken wollen, müssen Sie selber eine Email-Adresse (eine Art Postfach) besitzen oder über eine andere Person, die schon eine Adresse besitzt, eine Email schreiben. Es gibt eine Menge von Anbietern (Service Diensten ), die Ihnen eine kostenlose Adresse und einen Zugang ermöglichen. Eine Auswahlliste finden Sie hier. Der Provider auf Ihrem Computer wird Ihnen eine Emailadresse anbieten. Allerdings gibt es noch die sogenannten Emailprovider, auch Freemailer (Dienstleister), die nichts mit Ihrem Internetprovider zu tun haben. Sie offerieren mehr Optionen und teilweise besseren Service bei gleichzeitig kostenloser Emailadresse. So können Sie sich außerdem mit einer weiteren Emailadresse auch noch bei diesen Anbietern, wie z.B. GMX oder Web.de anmelden. Wie Sie Ihre Einstellungen bei GMX oder Web.de für Ihr Emailprogramm vornehmen sollten, finden Sie hier. Mit einer Emailadresse sind Sie nun in der Lage Emails zu verschicken oder neue, von anderen Personen erhaltene Nachrichten (Emails), abzurufen und zu lesen.

  • Emailprogramme:

Sie können natürlich ihre Nachrichten über den Internetprovider oder freemailerdienst direkt verschicken. Dafür müssen Sie allerdings immer in das Internet gehen und auch online bleiben, was umstandlich ist und teuer werden kann. Um dies zu verhindern, gibt es außerdem noch spezielle Programme (z.B. T-ONLINE eMail, Outlook Express, Netscape Messenger, Pegasus Mail, Eudora etc.), die die Bearbeitung und Verwaltung von Emails erheblich vereinfachen und Ihnen trotzdem noch mehr Möglichkeiten bieten, was Sie mit den Nachrichten alles machen können. Diese Programme können Sie sich kostenlos hier herunterladen. Die Servereinstellungen des Emailproviders für Ihr Emailprogramm werden hier erklart.

Wenn Sie so ein Emailprogramm (auch Email-Client genannt) auf ihrem Computer installiert haben, brauchen Sie nicht mehr selber zu GMX zu gehen. Rufen Sie ihre Nachrichten von dem Programm, zum Beispiel Outlook Express, ab und verschicken ihre Nachrichten auch von hier aus. Dazu müssen Sie dann mit dem Internet verbunden sein, also online gehen (jedoch nur für kurze Zeit), damit das Programm eine automatische Verbindung zu GMX und somit zu ihrem Postfach herstellen kann. Sobald der Inhalt des Postfaches abgerufen ist, sind die Nachrichten in dem Programm, also auf Ihrem Computer abgespeichert und Sie können wieder offline gehen ( so sparen Sie Gebühren) und können nun in Ruhe ihre Nachrichten öffnen und lesen. Genauso ist es mit dem Schreiben: dank des Programmes können Sie Ihre Nachricht in Ruhe fertigstellen und ev. mehrere Emails im Postausgangsordner sammeln und dann nur kurz zum Versenden ins Internet gehen.

Diese Programme haben außerdem noch eine Vielfalt an Funktion, wie zum Beispiel bestimmte Filterregeln oder Adressenlisten anlegen, die sehr nützlich sind, man aber oft nicht alle nutzen kann, oder erst spater als sogenannter „Fortgeschrittener“ interessant findet.

Wie man nun mit den unterschiedlichen Programmen Emails aus dem Internet abruft, sie öffnet oder auch schreibt und die einfacheren Optionen anwenden kann, erfahren Sie, wenn Sie ganz oben auf dieser Seite den Titel des jeweiligen Kapitels mit der Maus anklicken.

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

3 Kommentare zu “Anleitung für Anfänger!

  1. Cornelia Peschke

    Hallo zusammen,
    wenn ich meine e-Mail Anhänge ausdrucke, kommen sie nur in der Größe ca. 6 x 8 cm aus dem Drucker. Ich brauche sie aber im DIN A4 Format. Kann mir jemand helfen?

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.