Avira hat wieder Warnungen herausgegeben

Viren

Der Hersteller für Virenschutzprogramme Avira (hat Avira AntiVir 10 herausgebracht) hat erneut eine Warnung wegen Abzockversuchen im Internet herausgegeben. Dabei handelt es sich aber um eine Ransomware, mit welcher die Abzocker versuchen an die Daten der Kreditkarten heranzukommen. Jene, die eine Anzeige auf ihrem Rechner haben, dass sie urheberrechtlich geschützte Dateien kopiert hätten, werden aufgefordert 400 $ zu bezahlen, um eine Anzeige zu vermeiden.

Der Trick funktioniert mit dem Druck, welcher auf die Opfer ausgeübt wird, denn sie warnen mit einem Schädling, mit welchen sich der Rechner infiziert. Die Schadsoftware, welche sich installiert, sucht nach Torrent-Dateien, die auf Tauschbörsen hinweisen. Es wird aber gleichzeitig auch die Piraterie gemeldet, selbst wenn sich gar keine Dateien dieser Art auf dem Rechner befinden. Wenn sich ein Opfer zum Zahlen entschließt, wird es auf eine Webseite umgeleitet, die sehr professionell zu sein scheint und es werden die Daten der Kreditkarte erfragt. Es handelt sich allerdings um eine gefälschte Seite, welche die Daten für kriminelle Handlungen ausspähen will. Solche Meldungen auf dem Rechner, so Avira, sollten umgehend gelöscht werden. Vor allem aber sollte man keine Daten eingeben und den Rechner anschließend mit einem Virenschutzprogramm, wie ­AntiVir 10­ überprüfen.

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.