Bug beim Drucken via Tastenkombination in Outlook 2010

Outlook

Wenn wir in Outlook 2010 die Tastenkombination Strg+P zum Drucken einer Email benutzen kommen wir zur Auswahl zwischen Table Style und Memo Style. Wir sind es gewöhnt, mit Strg+P und drücken der Entertaste zu drucken. Mit diesem neuen Weg müssen wir die Tab-Taste nutzen oder den Druck-Button klicken.
Gibt es einen schnelleren Weg, um automatisch im Memo Style drucken zu können?

Tatsächlich funktioniert das auch in Outlook 2010 genauso gut, aber es mag manchem etwas fehlerhaft erscheinen. Manchmal klappt es, manchmal nicht. Und für einige hat es gänzlich aufgehört zu funktionieren. Anstelle des Druckvorgangs öffnet sich nach drücken der Entertaste das Fenster der Druckeinstellungen.

Grund des Problems

Es ist nicht gänzlich klar, warum das passiert, aber es scheint mit dem Laden der Druckerliste und der Verbindung zum Standarddrucker oder grundsätzlich mit dem Laden des Datei-Tabs zusammenzuhängen.
Wenn das Laden zu lange dauert (wir sprechen hier von Zehntelsekunden oder sogar weniger) wird das Druckersymbol nicht standardmäßig aktiviert, und so gelangt man beim Drücken der Entertaste nicht direkt zum Drucken, sondern es öffnet sich stattdessen der Dialog „Seiteneinstellungen: Memo Style“ (da das dann die aktivierte Option ist).

Problemlösung

Um dieses Problem zu beheben und den Druckvorgang vorhersehbarer und direkter zu gestalten fügen wir einfach das Schnelldruck Symbol in die Symbolleiste für den Schnellzugriff hinzu:
1. Options-Dialog öffnen via Datei -> Optionen
2. Auf der linken Seite „Symbolleiste für den Schnellzugriff“ auswählen
3. Bei „Befehle auswählen:“ „Befehle nicht im Menüband“ einstellen
4. Herunterscrollen und „Schnelldruck“ auswählen
5. Auf „Hinzufügen >>“ klicken
6. „OK“ klicken, um den Options-Dialog zu beenden

Das Schnelldruck-Icon wird nun in der Symbolleiste für den Schnellzugriff am oberen Rand des Outlook-Fensters angezeigt. Um das Tastaturkürzel dafür herauszufinden drücken wir einfach die ALT-Taste. Über dem Icon erscheint nun eine Zahl. Durch gleichzeitiges Drücken von ALT und dieser Zahl können wir direkt mit dem Standard-Drucker drucken.

 

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Kommentar zu “Bug beim Drucken via Tastenkombination in Outlook 2010

  1. Crocodyl

    Schnelldruck, schön und gut.
    Aber wenn man nur die erste Seite drucken will, dann funktionierte früher Strg+p und das wirkliche ordentliche Fenster mit dem ordentlichen blauen Rand oben „Drucken“ öffnete sich und man kann mit dem nächsten klick effektiv weiterarbeiten.
    Bei den Schwuchtel-Programmiereren von Microsoft heute kommt erstmal noch ein schwülstiges Outlook-Fenster mit etwas weniger Auswahl-Möglichkeiten als in dem darauffolgend zu klickenden „Druckoptionen“ ordentlichen viereckigen Fenster mit blauem oberen Rand „Drucken“.
    In diesem ordentlich viereckigen Fenster mit ordentlich blauem oberen Rand „Drucken“ kann man alles das aus dem vorgänger-Schwuchtel-Otlook-Fenster auch einstellen. Wozu also diese schwülstige Herumprogrammiererei? Das sind Millionäre??? Bei mir wären die Harz4 und Enteignet! Warum? Wegen Sabotage ! Eindeutig! Kennt keiner mehr den Tatbestand was?

    Warum? weil die Mailhilfe-Anleitung für das ordentliche „Druckoptionen“ nicht geht, so wie es für „Schnelldruck“ geht. Aber schwuchtelartige „Druckformate definieren“, das kann man so hinzufügen. So eine Geistlosigkeit !
    Das „Druckformate definieren“ ist genau so schnell da, würde man stattdessen „Druckoptionen“ als Schnellzugriff einrichten können ! ! !

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.