Computerviren und Spammails meist von deutschen Rechnern

Nachrichten

Ein Hersteller von Antivirussoftware veröffentlichte einen jährlichen Sicherheitsreport. Der Bericht besagt, dass die meisten Schädlinge von Rechnern aus Deutschland kommen. Gleiches ist auch mit den Massen-Mail-E-Mails, die meist von deutschen Rechnern aus verbreitet werden. Der Hersteller der Software hat Rechner ungesichert als Köder aufgestellt. Sie sind also das Angriffsziel der Schadcodes und werden beim Eintreffen von Experten entschlüsselt.

Es werden auch die Kommunikationen der Hacker überwacht und die Daten ausgewertet. Es sind rund 12 Prozent der Schädlinge in Europa aus Deutschland, womit das Land an der Spitze liegt. Großbritannien folgt mit 9 Prozent und mit 8 Prozent gleich dahinter liegt Russland. Die Bonetze, welche zum Versenden der Massen-Spams verwendet werden kommen zu 14 Prozent aus unseren Landen und führen damit auch die Spitze an. Da glaubt man immer, dass die meisten Spams und Computerviren aus dem Ausland kommen, und hat sich damit vollkommen getäuscht.
 

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.