DHL-info Phishing Mails unterwegs

Viren

Kriminelle versenden in Deutschland derzeit raffinierte Phishingmails an Kunden der DHL-Packstation. Hier ist das Besondere, dass der Kunden mit seinem kompletten Namen und das in korrekter Schreibweise angeschrieben wird. Durch die Phishing Mails versuchen die Kriminellen, die Kundendaten auszuspähen. Diese Angriffe sind eigentlich keine Neuen, aber mittlerweile kennen die Kriminellen die Vor- und Zunamen der Kunden.
 

Der Absender dieser Mails ist "DHL-info@packstation.de". Viele Kunden werden diese Mails empfangen, was auch Verbraucherschützer berichten. Die Mails sind fast in einem fehlerfreien Deutsch verfasst und der Inhalt lautet in etwas, dass der Kunde den Service nun sechs Monate nicht genutzt hätte und sich aus diesem Grunde neu verifizieren müssen. In anderen Mails heißt es, dass es mit dem Zustellservice ein Problem geben würde oder eine Routineprüfung notwendig wäre. Im weiteren heißt es "Um Ihre nächste Bestellung nicht durch das erforderliche Verfahren zu verzögern, sollten Sie Ihre Packstation-Adresse bis 28.02.2011 telefonisch oder kostenlos online auf http://packstation-dienst.info verifizieren und somit die aktuelle Nutzung bestätigen." In den Phishingmails ist ein Link enthalten, unter dem die Zugangsdaten eingegeben werden sollen. Hier ist absolute Vorsicht geboten, wenn eine solche Mail im Postfach liegt. Der Link sollte keinesfalls angeklickt, geschweige denn die Daten eingegeben werden. Der Betreiber der Packstationen weist ausdrücklich darauf hin, dass keine Mails verschickt werden, und auch keine Deaktivierung erfolgen würde. Außerdem würde im Internet auch nie nach dem Pin gefragt, sondern diese lediglich an der Packstation notwendig ist.
 

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.