E-Mails gehen nicht mehr an den falschen Empfänger

Nachrichten

Nutzern von Gmail wird es jetzt nicht mehr passieren können, die E-Mail an den falschen Empfänger zu senden. Mit der Funktion "Haben Sie den falschen Bob erwischt?" kann der Versand der E-Mail mit dem falschen Adressanten nun verhindert werden, berichtet Netzwelt.

Häufig ist es so, dass mehrere Empfänger den gleichen Vornamen haben und dann ist es schnell passiert, dass nicht der Freund sondern der Chef die E-Mail bekommt. Das kann ganz schön peinlich werden für die User. Das Problem dieser Funktion ist aber, dass diese nur dann ausgeführt wird, wenn mindestens zwei Empfänger eingegeben worden sind. Die Funktion registriert die am häufigsten per E-Mail angeschriebenen Empfänger und warnt bei einem eventuell falsch eingetragenen Adressaten. Dann werden die User mit der Meldung "Meinten Sie vielleicht …?" darauf aufmerksam gemacht. Um diese Funktion aktivieren zu können, muss diese in den Einstellungen unter "Labs" aktiviert werden.
 

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.