Fehlercodes beim E-Mail-Versand erkennen

Tipp

Wird eine E-Mail verschickt, dann kann es vorkommen, dass diese beim Empfänger nicht ankommt und man in seinem Postfach eine E-Mail mit einem Fehlercode erhält. Die meisten User von Mailprogrammen verstehen diese Fehlermeldungen einfach nicht, was auch nicht verwunderlich, denn hier wird im Grunde in keinem Satz deutlich, warum die Mail eigentlich nicht zum Empfänger gegangen ist.

Eigentlich lässt sich der Fehlercode aber leicht verstehen. Die Codes sind in der Regel dreistellig. Beginnt einer mit 51 dann liegt das Problem darin, dass die Empfängeradresse nicht korrekt ist. Hat man die Adresse eingetippt, kann sich ein Fehler eingeschlichen haben. Möglich wäre es auch, dass der Empfänger eine neue Mailanschrift hat. Sollte der Fehlercode mit einer 52 beginnen, dann ist das Postfach des Empfängers voll. Dies geschieht aber nur noch selten, denn die Provider bieten mittlerweile sehr viel Speicherplatz. Lautet der Fehlercode 534, dann bedeutet dies, dass die zu versende Mail zu groß ist. Das liegt in der Regel an den Dateianhängen. Diese sollte man überprüfen und auch nachschauen, welche Dateigröße der Mailserver zum Versenden erlaubt. Diese ist nämlich oft begrenzt.
 

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.