GcMail neue Version 3.1

GcMail

GcMail ist um viele neue sinnvolle
Funktionen erweitert worden deren Funktionalitäten sich erst durch die Nutzung
der neuen Version 3.1 erschließen. Folgendes ist Neu:

 

FII = Fast Indexed Interface

Ab der Version 3.1 von GcMail werden
die Ordner zusätzlich mit einer sehr schnellen Indizierung versehen (FII = Fast
Indexed Interface).

Diese FII beschleunigt den Zugriff
auf Ordner mit vielen Mails erheblich. Die Indizierung erfolgt automatisch,
wenn Sie in den Optionen folgendes aktiviert haben: "Mailordner für
schnellen Zugriff indizieren". Diese Funktion ist standardmäßig aktiviert.

 

[] GcMail jetzt mit eigenem
Spam-Filter.

GcMail nutzt ab Version 3.1 für die
Spamabwehr DNSBL-Server.

Was sind Blacklist-Server?

Es existieren im Internet
Datenbanken (Blacklist-Server auch DNSBL-Server genannt) die Online abgefragt
werden können, ob die IP des Absenders (eindeutige Adresse des versendenden
Mailservers) schon als Spam-Versender bekannt ist oder ob dieser Mailserver
Massenmails erlauben ohne sich bei dem Mailserver angemeldet zu haben. Der
Prüfauftrag erfolgt mit einer so genannten DNS-Abfrage beim Empfang der Mail

 

Wie wird der Spamfilter aktiviert?

Die Spamfilter werden nicht generell
aktiviert, sondern Sie müssen den Filter für jedes Konto einzeln aktivieren.
Wenn Sie eine Mailadresse haben, zu der noch keine Spams-Mails versendet wird,
macht es keinen Sinn die Spam-Filter auf dieses Konto anzuwenden. Im Gegensatz
zu den separat erhältlichen Anti-Spamprogrammen, die den gesamten Mail-Verkehr
prüfen, können Sie in GcMail gezielt auswählen, welches Konto in die Prüfung einbezogen
werden soll. Im Hauptmenü unter Extras/Konten wählen Sie bitte das Konto aus für
das Sie die Spam-Prüfung aktivieren wollen. Drücken Sie dann anschließend auf
den Menüpunkt: Spamfilter bearbeiten.

 

Mehr unter:

http://www.gcmail.de

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.