Gefährliche E-Mail: Adobe-Software mit Trojaner

Viren

Cyberkriminelle versuchen immer wieder, einen Trojaner auf fremde Rechner zu bringen. Die Opfer sind häufig jene, die sehr leichtgläubig einfach eine ausführbare Datei öffnen. Auch aktuell gibt es wieder einen Fall. Hier werden Mails mit einem Anhang verschickt, der angeblich ein Update für die Software von Adobe enthalten soll.

Es wird ein Update für den Adobe Reader X und Acrobat X angekündigt. Wer technisch nicht sehr versiert ist, könnte glauben, dass es sich um eine ehrliche Mail handelt. Schnell hat man sich dann aber den Rechner mit einem Trojaner infiziert. Schon seit einiger Zeit grassiert der Virus im Internet und hatte schon bei so manchen Online-Banking-Konten erfolg und diese leer gemacht. Es handelt sich um eine sehr hartnäckige Schadsoftware und es sind noch nicht alle Virenprogramme in der Lage, den Trojaner zu erkennen. Vor allem sind nicht nur Systeme von Windows betroffen, auch Smartphones mit Android, Windows Mobile oder Symbian können befallen werden. Es ist also absolute Vorsicht geboten und man sollte keine ausführbaren Dateien in E-Mails öffnen.
 

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.