Hotmail unterstützt nun doch weiter mit Outlook Express

Nachrichten

Eigentlich wollte Microsoft DAV-Protokoll Ende Juni 08 bei Hotmail deaktivieren, dieses Protokoll ist für den Abruf der Nachrichten mit Outlook Express notwendig.

Am Ende hat das amerikanische Unternehmen, aufgrund der großen Prostete einen Rückzieher gemacht.  

Noch im April 2008 hatte der US Hersteller verkündet, dass das Unternehmen das DAV-Protokoll für Hotmail Ende Juni 2008 deaktivieren wird. Es sollten dann nur noch E-Mail-Clients mit DeltaSynch-Unterstützung den Zugriff erhalten. Mit diesem Protokoll Outlook Express allerdings nicht umgehen. Hätte es zu einer DAV-Abschaltung gekommen, wäre mit Outlook Express kein Zugriff mehr auf die kostenlose Variante von Windows Live Hotmail möglich. Dieser Dienst hat weder einen Zugang per IMAP noch per POP3.

Anwender von Windows Live Hotmail haben nun von Microsoft eine Nachricht bekommen, die darüber informierte, dass die Angedachte Deaktivierung des DAV-Standards auf Eis gelegt wurde. Als Begrünmdung wurden die Reaktionen von den Kunden genannt, die mit dem Plan ganz und gar nicht zufrieden waren. "Aufgrund von Kundenfeedback, in dem mehr Zeit für die Auswertung alternativer Lösungen gefordert wird, haben wir uns dazu entschlossen, die Deaktivierung von DAV zu verschieben", heißt es in der elektronischen Nachricht. Microsoft arbeite daran, später eine DAV-Abkehr umzusetzen, dem Kunden dabei aber einen reibungslosen Übergang zu gewähren. Wann und wie das realisiert werden soll, ist derzeit unklar.



Als Grund für die gewollte Abschaltung des DAV-Protokolls in Windows Live Hotmail begründete Microsoft im April 2008 damit, dass darüber keine effiziente Bearbeitung von großen E-Mail-Mengen und -Postfächern möglich sei.

Mittlerweile bietet die kostenlose Ausführung von Windows Live Hotmail einen Speicherplatz von 5 GByte. Die daraus ergebenden Datenmengen und Postfachgrößen ließen sich nach der Microsoft-Aussage mittels DeltaSynch besser verwalten.

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.