Imap-Backups in Thunderbird mit IMAPSize

Thunderbird

Imap bringt einige Vorteile mit sich – der wohl größte Vorteil liegt in der Verfügbarkeit von E-Mails, gleich von welchem Rechner man seine E-Mails abruft, man ist immer auf ein und demselben Stand. Möchte man nun diese E-Mails für ein Backup auf dem lokalen Rechner speichern steht man vor einem kleinen Problem.

Dabei kann das Freeware-Werkzeug "IMAPSize" behilflich sein. Mit IMAPSize ist es möglich neben inkrementellen Backups eine ganze Menge anderer Operationen auf seinem IMAP-Account durchzuführen.  Ein Backup lässt sich im Handumdrehen erstellen. Nach der Installation erstellt man erst einmal seinen Account mit den Daten seines E-Mail-Providers. Dazu navigiert man zu "Account" >> "New" und im nächsten Dialogfeld sind die Daten einzugeben.

New.jpg
Bild: New.jpg

Nachdem man den Account eingerichtet hat, kann man über "Account" >> "Account Backup" (oder wahlweise Strg + B) das erste Backup durchführen.

Account_Backup.jpg
Bild: Account-Backup.jpg

Hier hat man die Möglichkeit, zwischen den verschiedenen Ordnern seines E-Mails-Kontos die zu sichernden Ordner auszuwählen. Gleichzeitig wird einem am oberen Ende des Programmfensters der Pfad des gespeicherten Backups angezeigt, in diesem Fall C:->Programme->IMAPSize->backup->MyMailCH. Hat man sich entschieden, sichert man die Ordner mit einem Klick auf den Button "Backup". Und schon hat man das erste Backup angelegt.
Wichtig: Mit dem Programm IMAPSize sind inkrementelle Backups möglich. Dazu sollte man sich aber eingehend mit IMAPSize beschäftigen.

Das Zurückspielen eines Backups ist auch sehr einfach gelöst, indem man über "Account" >> "Restore Backup" zu seinen zuvor ausgewählten Ordnern gelangt, die dann über einen Klick auf "Restore" in das ausgewählte Konto zurückgespielt werden.

Account_Restore.jpg

Bild: Account-Restore.jpg

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Kommentar zu “Imap-Backups in Thunderbird mit IMAPSize

  1. Digi-Quick

    Backup ist einfach, Restore wertlos, da die Imapordnerstruktur nicht wiederhegestellt wird!
    aus den Ordner „Lieferanten“ mit diversen Unterordnern wir eine Flache Ordnerstruktur.

    Also aus dem IMAP-Unterordner „Amazon“ im IMAP-Ordner „Lieferanten“ wird ein IMAP-Ordner „Lieferanten/Amazon“

    wobei die Backupdateien strukturell noch korrekt vorliegen „….Lieferanten\Amazon\*.*“

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.