Nutzung von Webmail geht zurück

Nachrichten

In einer Studie hat sich ergeben, dass die Nutzung von Webmail immer weiter zurückgeht, gerade bei der jüngeren Generation. Gmail, Yahoo und alle anderen webbasierten Maildienste werden immer weniger aufgesucht. Die Nutzung ist laut der Studie um 5,9 Prozent zurückgegangen.

Der Rückgang ist auf das Wachstum des mobilen Internets zurückzuführen, denn während die Zahl der Besucher von Webmail-Diensten zurückgeht, steigt die der mobilen Nutzung an. Der Grund liegt darin, dass immer mehr Handys mit Mail integriert sind und sodass Web nicht mehr zum Abrufen und Versenden von Nachrichten benötigt wird. Gerade bei der jungen Generation ist ein Rückgang zu verzeichnen, weil diese auch immer mehr andere Kommunikationsmittel nutzen. Hierzu gehört vor allem auch das soziale Netzwerk Facebook, über das sich die Jugend miteinander unterhält und Nachrichten verschickt. Vom Jahr 2009 auf 2010 waren es rund 24 Prozent weniger User, die E-Mails genutzt haben. Hier sind es vor allem die 12- bis 17-jährigen, die sich mehr den anderen Kommunikationsmitteln zuwenden.
 

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.