Outlook Synchronisationsprogramm auf der Systems

Nachrichten

Die SDMD präsentiert erstmals und exklusiv auf der Systems 2002 (vom 20. bis 24.10.2003) ihr neues Outlook Synchronisationsprogramm für Notebooks. Dieses neue Programm beinhaltet neben der reinen PC zu Notebooksynchronisation (PST-zu-PST) auch eine Eskalationsabfrage. Sollte auf beiden Systemen (PC und
Notebook) ein Eintrag geändert worden sein, werden Sie gefragt, welcher der beiden Einträge der Aktuelle sein soll. Ein zeitlich aktuellerer Eintrag muss nicht zwingend der gültige Eintrag sein, wenn zufälliger Weise ein Eintrag erst verspätet eingegeben wurde.

Hiermit wird ein einfaches Überschreiben der Daten verhindert, nur weil aufgrund des Zeiteintrags angenommen wurde, dass einer von beiden der Aktuelle sein muss. Dies ist nicht immer der Fall.

Das neue Synchronisationsprogramm verhindert solche Eskalationen von Einträgen.

Sie können sich auf der Systems persönlich ein Bild von der neuen Softwarelösung machen. Die Synchronisation zwischen dem „Öffentlichen Ordner“ von Public OutLook zu einem „Persönlichen Ordner“ auf einem PC oder Notebook wird selbstverständlich auch unterstützt. Das Programm soll nach der Systems 2003 als Betaversion auf der Webseite zum
Download angeboten werden.

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.