Per Telnet die mögliche E-Mail-Größe herausfinden

Tipp

Verschickt man Anhänge per E-Mail, kommt es manchmal vor, dass E-Mails nach dem Versenden mit eine Fehlermeldung zurückkommen, in der mitgeteilt wird, dass der Anhang zu groß war. Natürlich möchte man seine Mail trotzdem loswerden. Aber statt in den oft unübersichtlichen Webseiten seines E-Mail-Providers nach Angabe der maximalen Größe des Anhangs zu suchen, kann man dies auch per Telnet herausfinden.

Dazu verbindet man sich via Telnet zum Mailserver seines E-Mail-Providers:

telnet  mail.mymail.ch 25

Nachdem die Verbindung hergestellt worden ist, begrüßt man den Mailserver mit folgendem Kommando:

EHLO mymail.ch

Daraufhin wird der Mailserver eine Reihe von Informationen ausgeben – die allesamt über  seine Möglichkeiten Auskunft geben:

250-mymail.ch
250-SIZE 35000000
250-ETRN
250-ENHANCEDSTATUSCODES
250-DSN
250-VRFY
250-AUTH LOGIN SCRAM-MD5 CRAM-MD5
250-AUTH=LOGIN
250-STARTTLS
250 8BITMIME

Interessant ist hier nun die Zeile 250-SIZE 35000000. Rechnet man diesen Wert in Megabyte um, kommt man auf rund 33 Megabyte.  Wichtig: Nicht alle Mailserver geben die mögliche Größe des Anhangs per Telnet preis.

Die Telnet-Sitzung beendet man abschließend mit einem schlichten

QUIT

Und schon weiß man, was man wissen möchte.

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.