Probleme beim Senden von Mails über T-Online

Nachrichten

Kunden von T-Online müssen sich schon seit einiger Zeit in Geduld üben. Der Versand der E-Mails funktioniert einfach nicht richtig. Einige Server akzeptieren die verschichten Nachrichten nicht. Das Problem liegt darin, dass das Unternehmen bei Spamcop auch die schwarze Liste geraten ist. Spamcop ist ein Sperrlistenbetreiber.

Der Grund hierfür liegt wiederum darin, dass eine Zeit lange sehr große Mengen Spams über die Mailserver von T-Online verschickt worden waren. Bei gewissen Adressdaten wurden die Kunden abgewiesen, weil hier der Spamschutz eingegriffen hat. Der Hintergrund liegt eigentlich darin, dass das Unternehmen mit dem Einrichten einer Homepage auch angeboten hat, dass von E-Mail-Postfächern aus unbegrenzt viele Nachrichten verschickt werden können. Hacker haben sich dieses Angebot zu Nutze gemacht und Spams versendet. Somit ist T-Online als Verbeiter von Spam aufgefallen und wurde auf die Sperrliste gesetzt. Inzwischen hat das Unternehmen schon einige auffällige Accounts gesperrt und konnte den Spam-Versand reduzieren. Dadurch konnte T-Online auch wieder von einigen Listen gestrichen werden, allerdings noch nicht von allen, sodass es immer noch für Kunden zu Problemen kommen kann.
 

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.