Sammelt IncrediMail Informationen über die Nutzer?

Tipps zu IncrediMail

 Heutzutage spielt Datenschutz für viele Nutzer im Internet eine wichtige Rolle und es wird sehr sensibel mit dem Thema umgegangen. Nicht jeder möchte, dass Firmen etwas über sein Nutzungsverhalten herausfinden oder ein Profil über seine Surfgewohnheiten erstellen. Immer wieder geht das Gerücht um, dass es sich bei IncrediMail um Spyware handeln würde, die im Hintergrund Informationen über den Benutzer sammelt und an den Betreiber weitergibt.

 Immer wieder kann im Internet gelesen werden, dass es sich bei IncrediMail um einen E-Mail-Clienten handelt, der zugleich auch eine Spyware-Software ist und Informationen über den Benutzer sammelt. Wer nun einen Blick in den Ordner von IncrediMail wirft, wird wahrscheinlich relativ schnell einen Ordner mit dem Namen "RunTime" entdecken. Dieser beinhaltet viele Informationen über den Nutzer und wirkt im ersten Moment verdächtig. Selbst wenn dieser vom Benutzer gelöscht wird, startet IncrediMail ohne Probleme und erstellt den Ordner einfach wieder neu. Der Sinn des Ordners "RunTime" liegt jedoch nicht darin, Daten über die Nutzung von IncrediMail zusammen, sondern dient als eine Art Zwischenspeicher.

 
In diesem Zwischenspeicher werden Informationen gespeichert, die schnell verfügbar sein müssen. Dadurch kann IncrediMail schneller auf häufig benutzte Daten zugreifen und arbeitet durch diesen Optimierungsvorgang schneller. Das erklärt auch, wieso der Ordner im Laufe der Zeit immer größer wird und sich viele häufig verwendete Daten darin befinden.
 
IncrediMail sammelt anonymisierte Daten über das Nutzungsverhalten
 
Die Software sammelt zwar keine personenbezogenen Daten, wohl aber anonymisierte Informationen über den Benutzer. Diese lassen jedoch keinen Rückschluss auf den Anwender zu und dienen lediglich zur Optimierung des Programms. Unter anderem werden folgende Informationen anonymisiert an IncrediMail gesendet:
 
– Wie oft IncrediMail Briefe genutzt werden
– Wie oft Animationen
– Welcher Skin genutzt wird
 
Aus diesen Daten wird unter anderem die Galerie für die meist genutzten Funktionen und Themes auf der Internetseite erstellt. Diese Daten sind jedoch nicht personenbezogen und die Software kann daher nicht als Spyware bezeichnet werden. Außerdem wird der Nutzer auf die Übertragung dieser Daten in der "privacy policy" von IncrediMail hingewiesen.
 
Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.