Serverausfall bei Google Mail

Nachrichten

Der zum Suchmaschinenprimus Google gehörende E-Mail-Dienstleister Google Mail hatte vergangenen Dienstag erhebliche Serverprobleme. Einige Mail-Server hatten auf Grund von Wartungsarbeiten für den Datenverkehr nicht zur Verfügung gestanden. In Folge eines erhöhten Zugriffs seitens der User während dieser Zeit, kam es zur Überlastung der verbliebenen Systeme. Dies führte dann dazu,  dass Millionen von Nutzern  weltweit etwa eineinhalb Stunden lang ihre E-Mails nicht abrufen konnten. Bei der Übertragung von elektronischer Post soll es laut Auskunft von Google Mail jedoch zu keinen Verlusten gekommen sein.

Screenshot_google_mail.jpg

Wie das Unternehmen weiter mitteilte, waren von der Störung nur die Konten betroffen, auf die per Web-Interface Zugriff genommen wurde. Die Zugänge über POP und IMAP funktionierten einwandfrei.
Als Konsequenz aus dem Server-Ausfall hat Google Mail die Kapazität seiner Router erhöht. Künftig sollen bei erhöhtem Zugriff die Router langsamer arbeiten und nicht mehr wie bisher die eingehenden Zugriffe zunächst abgelehnt und dann komplett auf die anderen Systeme verteilt werden.
Google Mail zählt mit rund einer halben Milliarde Nutzern weltweit zu den größten E-Mail-Diensten. Das Unternehmen nahm den Vorfall so ernst, dass es in seinem eigenen offiziellen Blog bei den betroffenen Nutzern um Entschuldigung bat.

 

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.