Sicherheitstool durch Avira WebGuard blockiert

Viren

Im Moment steht Avira vor dem Problem, dass der Antivirenproxy WebGuard den Zugriff auf das Sicherheitstool Secunia PSI 2.0 blockiert. Dieses zeigt die die Sicherheitslücken von installierten Anwendungen und hält auch spezielle Programme durch ein automatisches System aktuell. Der Antivirenhersteller hat nach einem Hinweis sofort darauf reagiert.

Durch das mittlerweile verfügbare Update ist das Problem aber inzwischen behoben. Sollte das Update nicht automatisch installiert werden, was eigentlich ungewöhnlich ist, lässt es sich auch manuell starten. Probleme gibt es scheinbar auch beim Einsatz unter Windows XP. Der Speicherhunger des Programms scheint nach dem Installieren von SP1 nicht gestillt werden zu können. Der Kernel-Speicher wird durch die Überwachungssoftware immer wieder gefüllt und zwar solange, bis das System gar nicht mehr zu bedienen ist. Das Problem lässt sich umgehen, indem einfach der Überwachungsdienst deaktiviert wird. Das allerdings macht es Malware wieder leicht, die Virenscann-Prozesse abzuschießen. Selbstverständlich arbeitet Avira an den Problemen auf Hochtouren.
 

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.