SMTP-Versand über Port 587 statt 25

Tipp Archiv

SMTP-Versand über Port 25 plötzlich nicht mehr möglich – was tun? Der in diesem Forum heiß gehandelte Tipp, auf Port 587 umzustellen, reicht nicht immer aus. Der Mailprovider muss auch mitspielen!


Anscheinend gibt es dieser Tage bei diversen Internet Service Providern eine technische Änderung: Port 25 wird für den SMTP-Versand von eMails gesperrt. Stattdessen ist Port 587 zu verwenden.

Anwender, die Mailclient, Internetzugang und Mailkonto bei dem selben Anbieter haben, werden von nichts mitbekommen: der ISP verteilt erst ein Software-Update des Mailclients und achtet darauf, dass seine Mailserver auch auf Port 587 empfangsbereit sind, bevor er den Schalter umlegt.

Anders liegen die Dinge, wenn man diese drei Komponenten von unterschiedlichen Anbietern bezieht: wenn der ISP Port 25 sperrt, müssen sowohl Mailclient als auch Mailserver ggf. angepasst werden. Leider kann man i.d.R. nur ersteren selbst verwalten.

Im Mailclient von SMTP Port 25 auf Port 587 wechseln
Wenn man in den TCP-Einstellungen des Mailclients die Möglichkeit hat, den SMTP-Port zu verändern, dann ist dieser Wert von 25 auf 587 umzustellen. Das geht z.B. bei Pegasus. Wenn man Pech hat, verwendet man einen Client, der diese Änderung nicht zulässt. Da wird wohl nur die Verwendung eines anderen Clients weiterhelfen.

Auf Mailserver Port 587 öffnen

Nach der Umstellung des Mailclients auf Port 587 kann man nur hoffen, dass der Mailserver auch entsprechend konfiguriert ist. Wenn man Glück hat, kann man nach der Anpassung des Clients wieder Mails verschicken. Wenn man Pech hat, kommt weiterhin die gleiche Fehlermeldung wie zuvor. Dann hat wohl der Mailprovider Port 587 gesperrt, und es gibt nur 3 Möglichkeiten, diesen Konflikt zu lösen:
1) Den Support des Mailproviders bitten, dass Port 587 auf den Mailservern geöffnet wird.
2.) Zu einem anderen Mailprovider wechseln, der Port 587 unterstützt.
3.) Zu einem anderen ISP wechseln, der weiterhin Port 25 erlaubt – wobei diese Variante langfristig kaum haltbar ist, wenn Port 587 als Standard anerkannt wird.

Meine Erfahrung zeigt, dass GMX Port 587 unterstützt, WebIdee hingegen nicht.

Gruß,
Jörg Puffaldt

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

4 Kommentare zu “SMTP-Versand über Port 587 statt 25

  1. Anonymous

      Ich benutze Outlook 2007 und bei mir hat die Umstellug geholfen. Allerdings musste ich SSL-Verifizierung  für SMPT auschalten. Für POP3 benutze ich 995 SSL.

    Antwort
  2. Anonymous

    leider hat die umstellung auf den port keine veränderung gebracht. mein anbieter ist bei 1und1 puretec und in den faq´s seht das auch so beschrieben, leider ohne erfolg.

    jemand ähnliche probleme oder eine lösung?

    Antwort
    1. Anonymous

      Ja, bei mir klappts auch nicht, bin auch bei Puretec. Bei mir liegts an der Firmenfirewall,
      leider wurden beide Ports zeitgleich gesperrt. Werde nun einen Umweg über WLAN mit DSL Verbindung gehen müssen 🙁

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.