Thunderbird 0.8 ist raus

Thunderbird
Das Programm bietet einen intelligenten lernfähigen Junk-Filter, der Ihre ankommenden Nachrichten analysiert und auf Wunsch automatisch aussortiert. Thunderbird bietet Sicherheitsfeatures wie S/MIME, Digitale Unterschrift, Nachrichten-Verschlüsselung (mit Hilfe der Erweiterung Enigmail), Unterstützung von Zertifikaten und mehr. HTML-Nachrichten können formatiert aber auch ohne HTML-Code angezeigt werden, sodass man das Ausführen von gefährlichem Code vermeiden kann.

Mit der Einbindung eines RSS-Readers in Thunderbird lassen sich entsprechende News-Seiten oder Weblogs mit dem E-Mail-Client abrufen und lesen, so dass keine externe Software mehr benötigt wird. Mit einem globalen Eingangsordner sammelt Thunderbird bei Bedarf nun mehrere POP3-Konten in einem Eingangsordner.

Für einen bequemeren Wechsel von anderen E-Mail-Applikationen wurden die Import-Funktionen stark überarbeitet. Thunderbird 0.8 liest nun Mail-Verzeichnisse, Adressbücher und getätigte Einstellungen von E-Mail-Anwendungen wie Mozilla 1.x, Outlook Express, Outlook oder Eudora. Aus Sicherheitsgründen lädt Thunderbird keine in E-Mails eingebetteten Bilder mehr automatisch, wenn die betreffenden Absender unbekannt sind.

Die überarbeitete Schnellsuche durchforstet verschiedene Bereiche einer E-Mail und markiert gefundene Begriffe, wenn diese im Nachrichtentext gefunden wurden. Mit einem Master-Passwort lassen sich die Kennwörter für die E-Mail-Postfächer zusätzlich verschlüsseln. Schließlich kann Thunderbird unter GNOME über die Optionen zum Standard-E-Mail-Client gemacht werden.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

4 Kommentare zu “Thunderbird 0.8 ist raus

      1. Anonymous

        Version 1.0 ist aber bisher nur englischsprachig zu haben !
        Im übrigen habe ich bis gestern hier nichts über die 0.9 er Version gelesen!

        Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.