Thunderbird 3.3 mit erster Alphaversion

Thunderbird

Mit Thunderbird Version 3.3 setzt das Unternehmen auf eine neue Grundlage und nutzt Gecko 2.0. Außerdem werden auch die Unterstützungen für die PowerPC-Prozessoren mit der Version aufgegeben. Die erste Textversion ist vom Mozilla für Thunderbird 3.3 endlich veröffentlicht worden. Es wird hier auf Gecko 2.0, die Renderingengine, gesetzt.

Diese ist auch der eigentliche Grund für die jetzige Veröffentlichung. Durch den Wechsel der Plattform wollen die Entwickler herausfinden, ob und welche Probleme sich ergeben. Gecko 2.0 ist noch keine ausgereifte Plattform, denn sie ist noch in der Entwicklungsphase. Überarbeitet wird der Entwicklungsmanager, außerdem soll nun auch direkt sich Größe von einem E-Mail-Anhang zu sehen sein. Weiterhin gibt es Anpassungen bei der Oberfläche für die Nutzer von Vista und Windows7. Die Aufgabe der Unterstützung, für die Mac Power-PC-Prozessoren, ist aber mit dem Wechsel die Folge. Allerdings gibt es 32- sowie 64-Bit-Universal-Builds. Es soll insgesamt über 190 Verbesserungen mit der Plattform geben, die Stabilität und Geschwindigkeit betreffen. Die Testversion nennt sich Alpha 1 und steht für Windows, Linux und Mac OS X zur Verfügung. Sie ist allerdings keine Version für Produktiveinsätze, sondern lediglich für Entwickler gedacht.
 

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.