Thunderbird im Test

Thunderbird

Das Unternehmen Canonical hat in einer Studie den Mailclient Thunderbird auf dessen Benutzbarkeit geprüft. An dieser so genannten "Usabillity-Studie"  nahmen insgesamt 11 Personen teil. Die Teilnehmergruppe bestand aus Windows- und Mac-Nutzern, Geschlecht und Alter der Partizipanten wechselten über die Personengruppe hinweg.  Das Ziel dieser Studie lag darin, den möglichen Schwächen von Thunderbird im Alltagsgebrauch der Nutzer auf die Schliche zu kommen.

Getestet wurde dies anhand von eigens dazu entworfenen Aufgaben. Zu diesen Aufgaben gehörten unter anderem die folgenden: Ein Konto in Thunderbird anlegen, Verwaltung von E-Mails in Ordnern, das Anlegen von Filtern, Signaturen erstellen und so weiter.

Schwierigkeiten hatten die Testpersonen während des Anlegens von Ordnern und des Verschiebens von E-Mails in dieselbigen: Nachdem die Nutzer diverse Ordner angelegt hatten, konnten diese nicht wieder gefunden werden. Offensichtlich wurden hierbei Unterordner erstellt, die nicht sofort auf der grafischen Oberfläche sichtbar waren. Eine weitere Schwierigkeit zeigte sich bei der Aufgabe, Filter zur Sortierung der E-Mails zu entwerfen; ein anderes Problem lag in dem nicht sofort zugänglichen Mechanismus der Suchfunktion Thunderbirds.

Mehr zu den Ergebnissen und dem Aufbau der kleinen Studio erfährt man auf der Seite des Canonical-Design-Blogs in englischer Sprache http://design.canonical.com/2011/02/thunderbird-in-the-usability-lab/.

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.