Thunderbird ins Systray schicken

Thunderbird

Thunderbird-Nutzer unter Windows kennen es: Man hat sein Mailprogramm so konfiguriert, dass es während einer Sitzung dauerhaft läuft und im Intervall automatisch prüft (siehe unten), ob einen neue E-Mails erreicht haben. Leider nimmt Thunderbird dabei mehr oder weniger ungenutzten Platz in der Taskleiste weg. Daher wäre es doch gut, wenn man Thunderbird ins Systray [http://de.wikipedia.org/wiki/Benachrichtigungsfeld] schicken könnte.

Mit der Erweiterung MinimizeToTray kann man diesem Verhalten ein Ende setzen. Die Erweiterung bekommt man hier:

https://www.mailhilfe.de/tools-file-662-details.html

Einmal auf die gewohnte Art und Weise installiert, hat drei Möglichkeiten,  mit der Erweiterung das Verhalten Thunderbirds zu kontrollieren.

+    Klick auf Minimieren schickt Thunderbird in das Systray
+    Klick auf Schließen schickt Thunderbird in das Systray
+    Doppelklick auf das Thunderbird-Icon im Systray öffnet Thunderbird (falls nicht aktiviert, reicht ein einfacher Klick.)

Natürlich informiert einen die Erweiterung dann auch weiterhin über neue E-Mails durch ein entsprechendes Icon im Systray.

Um in Thunderbird nun ein automatisches Prüfen auf neue E-Mails zu aktivieren, navigiert man zu "Konteneinstellungen bearbeiten", dann wählt man das entsprechende Konto aus, klickt auf "Servereinstellungen". Schließlich setzt man den Haken bei "Alle xx Minuten auf neue Nachrichten prüfen" und wählt ein passendes Zeitintervall.
 

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.