Thunderbird unter der Haube

Thunderbird

Mozilla Thunderbird ist die Erfolgsgeschichte eines Open-Source-Projektes: Seit der ersten lauffähigen Version 0.1, veröffentlicht am 28. Juli 2003, findet sich der Quelltext des Programmes in vielen anderen E-Mail-Programmen wieder. Für alle Thunderbird-Fans hier ein Überblick auf die Geschwister Mozilla Thunderbirds.

Eudora
Wie der Hersteller Qualcommm im Herbst 2006 bekanntgab, wird das Eudora-Projekt nun unter dem Namen Penelope als Open-Source-Programm weiterentwickelt – basierend auf der gleichen Technologie wie Mozilla Thunderbird.

https://www.mailhilfe.de/reviews/test-7-html

Spicebird
Auch dieses Programm baut auf dem Quellcode von Mozilla Thunderbird auf, schickt sich aber an, eine Plattform nicht nur für die Verwaltung von E-Mail, RSS-Feeds und Kontakten zu sein, sondern will darüber hinaus mit Kalender- und Aufgabenverwaltung und Instantmessaging-Funktion die komplette Lösung abbilden. Damit tritt Spicebird in Konkurrenz zu MS Outlook. Das Projekt befindet sich momentan mit Version 0.71 noch im Betastadium.

https://www.mailhilfe.de/beitrag-outlook-bekommt-einen-neuen-konkurrenten-spicebird-1877-html

Postbox
Gestartet im Jahr 2007 von ehemaligen Mozilla-Entwicklern, soll Postbox den Umgang mit E-Mails und Co. effektiver gestalten – und basiert natürlich auf Mozilla Thunderbirds Quelltext. Der Fokus des Programms liegt auf Indexierung von E-Mails, auf einer besseren Suche und schließlich einer effektiveren Arbeit mit der Postbox-eigenen Compose Sidebar.

http://www.postbox-inc.com/

Seamonkey

Auch Seamonkey ist ein Sproß der Mozilla Projekte – genauer: in ihm stecken Programmteile von Firefox, Thunderbird, Camino, Sunbird und Miro. Das Community-Projekt zielt auf eine Vereinheitlichung und Zusammenführung verschiedener Programme zu einem einzigen. Seamonkey verbindet die Funktionen von Webbrowser, E-Mail- sowie Chat-client und HTML-Editor unter einer Oberfläche.

https://www.mailhilfe.de/reviews/test-51-html

Dies ist natürlich nur ein kleiner Überblick. Weiterhin wird der Mozilla Thunderbird Quelltext beispielsweise in verschiedenen Linux-Distributionen unter anderem Namen benutzt, meist aus lizenzrechtlichen Gründen. Darüber hinaus existieren andere Projekte für spezielle Architekturen, wie z. B. Thunderbird auf der x64-Plattform.

All diese Projekte sind offensichtlich ein Beweis für die Popularität und Gestaltbarkeit Thunderbirds. Noch mehr Beweise? Vielleicht arbeiten Sie an regelmäßig an verschiedenen PCs, dann ist Thunderbird „Mobil auf einem USB-Stick“ mit Sicherheit einen Blick wert:
https://www.mailhilfe.de/beitrag-thunderbird-mobil-installation-auf-einem-usb-stick-852-html

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.