Warum eigentlich Google Voice?

Nachrichten

Google hat seinen Voice Dienst ja endlich auch on Deutschland verfügbar gemacht. Dadurch können Anrufe direkt über den Desktop geführt werden. Es sind lediglich eine Internetverbindung und ein Mikrofon notwendig. Allerdings ist der Nutzer auch gezwungen, sich ein Google Mail Konto zu beschaffen und muss sich dann das Sprach- und Videochat-Plugin herunterladen.

Ab Windows XP und Mac OS X ist es verfügbar. Gmail Nutzern war es bislang immer möglich, dass sie über eine besondere Funktion auch miteinander telefonieren konnten. Dieses Feature ist kostenlos und soll es bleiben. Warum sollte man sich jetzt für das kostenpflichtige Google Voice entscheiden, wenn es doch die kostenlose Möglichkeit zum Telefonieren gibt? Sicherlich reicht einigen das kostenlose Feature, wer aber mehr Tools braucht und vor allem ins Festnetz oder aufs Handy anrufen möchte, der wird sich für Voice entscheiden müssen. Es wird Guthaben gekauft und schon können Gespräche zu zwei Cent fürs Netznetz und acht Cent für Gespräche ins Mobilfunknetz geführt werden.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.