Wir trotzen dem Dosenpfand: directBOX jetzt mit Einwegadressen

Nachrichten

Einwegadressen sind nützliche Helfer, wenn Sie an Gewinnspielen teilnehmen möchten oder vorübergehend Newsletter beziehen wollen. Der Vorteil: Sie brauchen nicht Ihre echte, wertvolle eMailadresse preisgeben. Somit schützt die Einwegadresse Sie vor lästigem Spam, da die Adresse nur eine endliche Lebensdauer hat.
Die Lebensdauer einer Einwegadresse kann zwischen 1 und 31 Tagen betragen. Während dieser Zeit können Sie Ihre Einwegadresse zum Senden und Empfangen von eMails nutzen. Nach Ablauf dieser Frist wird die Adresse automatisch gelöscht.

Sie können Einwegadressen natürlich auch vor dem Ende der Gültigkeitsdauer löschen. Bitte beachten Sie, dass Nachrichten die nach dem Löschen oder Ablauf der Adresse an diese gesendet werden, nicht mehr zugestellt werden.

Die Einwegadresse ist, in Zusammenarbeit mit dem automatischen directBOX Spam-Filter, der sinnvollste Schutz gegen Spam!

Je nach directBOX Leistungspaket können Sie mehrere Einwegadressen erstellen:

a.. directBOX Eco: 5 Einwegadressen
b.. directBOX Get: 10 Einwegadressen
c.. directBOX Pro: 20 Einwegadressen
Sie können also beispielsweise als directBOX Eco Benutzer bis zu 5 Einwegadressen gleichzeitig betreiben. Sobald eine Ihrer Einwegadresse abgelaufen ist oder gelöscht wird, können Sie eine neue Adresse erstellen. Wie oft Sie neue Einwegadressen generieren, nutzen und löschen, ist dabei unerheblich. Lediglich die Gesamztahl ist abhängig von Ihrem gebuchten directBOX-Paket.
Sie können Ihre directBOX Einwegadressen unter „Konfiguration -> Aliasnamen“ eintragen. Die Einwegadressen sehen etwa folgendermassen aus: 1133112003080650959@messagebeamer.de.
Mehr Infos: www.directbox.com

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Kommentar zu “Wir trotzen dem Dosenpfand: directBOX jetzt mit Einwegadressen

  1. PC-Falke

    Ein ähnlicher deutscher Anbieter für Wegwerf-Adressen ist CenterMail.

    Dort kann man nach Anmeldung, Download und Installierung kostenlos bis zu 10 eMail-Adressen frei ausdenken, die man ohne Begrenzung nutzen oder aber mit Verfallsdatum versehen kann. Für einmalig 5 Euro kann man seinen Pool auf 100 Adressen erweitern. So kann man für jeden Anbieter eine eigene Adresse mit der Endung „@centermail.net“ erstellen. Wird diese Adresse mit SPAM überhäuft, kann man sie einfach abschalten. Und man weiß, welcher Anbieter die Adresse weitergegeben hat.

    Fazit: sehr zu empfehlen.

    ..:: der PC-Falke ::..

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.