Zugriff auf E-Mails per Mobiltelefon über Momail

Tipp

Seine E-Mails auch mit dem Mobiltelefon zu empfangen, bringt einige Vorteile mit sich. Dabei wirft das Senden und Empfangen in vielen Fällen einige Fragen auf: Wie verwaltet man mehrere E-Mail-Konten, die bisher nur über den heimischen Rechner benutzt wurden? Wie hoch ist das dabei anfallende Datenaufkommen?

Der kostenlose Dienst Momail bietet seit einiger Zeit einen Service an, der auf die oben gestellten Fragen eine Antwort parat hat: Momail bietet einen Sammeldienst an – heißt: Gleich ob man E-Mail-Konten bei Web.de, Gmx oder einem anderen Anbieter benutzt, Momail sammelt die dort ankommenden E-Mails ein, speichert diese im sogenannten „Super-Posteingang“ und versendet sie schließlich an das jeweilige Mobiltelefon. Gleichzeitig kann aber während des Versendens vom Mobiltelefon die ursprüngliche E-Mail-Adresse verwendet werden.  Darüber hinaus werden die ankommenden Mails auf den Versand und den Empfang per Mobiltelefon vorbereitet, das heißt:   Bilder, Dokumente und andere Anhänge werden optimiert, sodass – laut Momail jedenfalls – die dabei anfallende Datenmenge um bis zu 99 Prozent reduziert wird.

Schließlich unterstützt Momail auch das sogenannte Push-Protokoll, sofern dies auch das jeweils benutzte Mobiltelefon unterstützt. Ein einziger Wermutstropfen bleibt allerdings: Momail verwendet – zurzeit jedenfalls – kein SSL während des Empfangens und Versendens der E-Mails.

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.