DataNumen Advanced Exchange Recovery

thumb_options-300x186._WSCep7ZjClRf.thumb.jpg
Download
DataNumen Advanced Exchange Recovery
Dateigröße8.2 MiB
AufgenommenMontag, 6. Januar 2020
Downloads17
Version6.9
LizenzShareware
alls sie ein E-Mail-Konto haben, das auf einen Exchange-Server läuft, aktuell ist und es ihnen nicht möglich ist darauf zuzugreifen, dann müssen sie sich keine Sorgen machen. Es erfolgt immer die Ablage einer lokalen Kopie ihres Postfaches auf ihrem System. Ein Synchronisationsprozess von Outlook erzeugt dabei eine Datei, in der alle Information enthalten sind. Damit können sie jederzeit auf ihre E-Mail-Nachrichten, Kalenderinformationen, Kontakte und Aufgaben ohne bestehende Internetverbindung zugreifen. Diese Offline-Dateien sind gekennzeichnet durch die Dateiendung „ost“. Falls Sie Nachrichten erstellen, ohne mit dem Internet verbunden zu sein (Offline-Modus), werden diese bei erfolgreicher Verbindung mit dem Internet, mit dem jeweiligen Postfach synchronisiert und versendet. OST-Dateien finden bei IMAP-Postfächer Verwendung. Im Gegensatz zu POP3 Postfächern liegen bei IMAP-Postfächern die Dateien immer auf dem Server und Client. Ist diese Datei verwaist oder beschädigt und der Zugriff das Postfach nicht mehr möglich, hilft das Tool „DataNumen Exchange Recovery“. Es kann OST-Dateien in sogenannte PST-Dateien umwandeln, aber auch beschädigte OST-Dateien reparieren. PST-Dateien dienen oft der Archivierung von Postfächern. Wenn der Speicher auf einen Server nicht mehr ausreicht, ist es ratsam E-Mails, welche nicht gelöscht werden sollen zu archivieren. Hier hilft das Tool „DataNumen Exchange Recovery“.
Nach der Installation müssen zunächst alle Anwendungen geschlossen werden, welche Zugriff auf die zu rettenden OST-Dateien haben. Dann muss die OST-Datei, welche gerettet oder konvertiert werden soll, ausgewählt werden. Im Anschluss wählt man das entsprechende Format der Quelldatei aus. Hier ist hilfreich zu wissen, unter welcher Version diese Datei angelegt wurde. Danach legt man den Speicherort und Namen der Zieldatei an. Auch hier sollte man wissen, mit welcher Version von Outlook die gesicherten Daten geöffnet werden sollen. Danach kann die Konvertierung bzw. Reparatur der OST-Datei erfolgen. Nachdem der Vorgang erfolgreich abgeschlossen wurde, kann die Datei mithilfe von Outlook geöffnet werden. Hierzu muss Outlook geöffnet werden.
Das Tool unterstützt alle Versionen von Outlook ab Outlook 97 aufwärts und benötigt mindestens 16 MB RAM. Des Weitern werden alle Windows-Versionen unterstützt egal ob 32 oder 64 Bit.

-

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.