Mails aus dem Posteingang sind verschwunden

Home-›Foren-›Outlook Express-›Mails aus dem Posteingang sind verschwunden

7 Antworten anzeigen - 16 bis 22 (von insgesamt 22)
  • Autor
    Beitrag
  • #133081
    SilkeS
    Teilnehmer

    @ Sonntag,

    ja es war wohl wirklich der Bildschirmschoner der nach 10 Minuten anspringt, habe ihn jetzt höher gestellt und nun läuft es auch.

    LG
    Silke

    #133100
    SilkeS
    Teilnehmer

    Das Programm läuft immer noch….ist das normal dass es so lange dauert?

    LG
    Silke

    #133108
    sontag96
    Teilnehmer

    Tut mir leid, Silke,

    das weiss ich nicht. Wie gesagt, ich kenne das Tool nur vom Hoerensagen; habe keine Erfahrung mit dem Tool.

    #133111
    SilkeS
    Teilnehmer

    Es läuft auch jetzt noch, habe den PC die Nacht über extra laufen lassen.

    #133132
    SilkeS
    Teilnehmer

    Ich habe es nun aufgegeben…das Tool hing 5 Stunden an einer Mail und der Rechner wurde so langsam dabei das man nicht mehr dran arbeiten konnte. Muss mich wohl damit abfinden das alles weg ist.
    Das gesamte Outlook Express geht auch nicht mehr, kommt gleich Fehler wenn man was abrufen will.
    Was kann man da run? Wollte es vorhin einfach mal neu runterladen da wurde mir angezeigt das auf meinen Rechner schon eine neuere Version ist und der Download abgebrochen wird.

    LG
    Silke

    #133195
    sontag96
    Teilnehmer

    @Silke,

    ich fuerchte, Deine E-Mails in der zu grossen Posteingangs.dbx werden wohl fuer Dich verloren sein.

    Damit OE (Outlook Express) wieder funktioniert, muesstest Du Dich wohl fuer einen gravierenden Schritt entscheiden.

    Fuer solche Faelle wurde schon geraten, OE zu beenden und dann die \“alte\“ Posteings.dbx zu loeschen. Nach dem Neuaufruf soll OE dann eine neue jungfraeuliche Posteingangs.dbx erzeugen und Du muesstest dann normal weiterarbeiten koennen.

    #133207
    mfn
    Teilnehmer

    Also:
    2 GB ist für eine DBX Datei die absolute Obergrenze. Eigentlich dürfe OE gar keine Mails mehr empfangen.
    Für alle Datenbanken und besonders für die als sehr empfindlich bekannten Datenbanken von OE (*.dbx) sind umso empfindlicher je größer sie sind. Ich würde eine DBX nie größer als 100-200 MB werden lassen. Meine eigene größte hat mal gerade 60 MB.

    Die DBX Dateien werden aber nur dann kleiner, wenn nach Verschiebe/Verkleinerungsaktionen anschließend \“Datei, Ordner, alle Ordner komprimieren\“ ausgeführt wird. Nur das leer und refresht die DBX.
    Der Posteingang sollte tunlichst leer gehalten werden und ist als Mailarchiv nicht geeignet.
    Es sollten regelmäßig alle DBX-Dateien in einen anderen Ordner gesichert werden.
    Stürzt das Tool DBXtract ab oder bleibt hängen (wie in deinem Fall), gibt es keine Hoffnung auf Rettung.
    Den Ordner Gesendete Objekte sollte man möglich von allen Anhängen befreien.
    Grundsätzlich gilt:
    Wichtige Anhänge auf dem Computer (Ordner) speichern nicht in einer Mail.

7 Antworten anzeigen - 16 bis 22 (von insgesamt 22)

-

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...