AK Mail 3.2: Neue Version!

allg. Emailprogramm

Einer der größten Veränderungen in der neuen Version von AK
Mail, ist das der Internet Explorer zwar als HTML-Anzeige -Programm verwendet
wird, aber in einer sehr eingeschränkten Version.

Das Programm von Andreas Kinzler unterbindet die Ausführung von aktiven
Inhalten, also unter anderem von Java, JavaScript, VBS-Script und ActiveX. Damit
gehören auch Popup-Fenster, wie sie gerne in Werbemails vorkommen, der
Vergangenheit an. Für alle die das Programm mal ausprobieren möchten
gibt es eine „30 Tage“ Shareware Version, hier zum Download:

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Kommentar zu “AK Mail 3.2: Neue Version!

  1. Krupuk

    Ich verwende das Programm nun seit über vier Jahren und habe es bisher aus Überzeugung schon manchem Kunden ans Herz gelegt.

    Dass HTML-Mails sehr oft nicht korrekt angezeigt werden (nur Quelltext) hat mich noch nie sehr gestört, das es sich ohnehin meist um Spam handelt und HTML, meiner Meinung nach, nichts in Emails verloren hat.

    Nun jedoch, wird es problematisch. akmail kann *noch immer* keine Email MIME Header nach RFC lesen und korrekt verarbeiten.

    Dieses Problem tritt mich nun besonders stark in Zusammenhang mit Spamassassin und ClamAV auf. Jeder Anhang, natürlich auch einer fälschlich als Spam klassifizierten Mail, lässt sich nicht mehr verwenden, da er inline (direkt in der Email) angezeigt wird.

    Auf mein Anschreiben an Herrn Kinzler hin, hat mir dieser geraten, wir sollen unsere Server/Virenschutz umkonfigurieren und ein anderes A/V Gate verwenden!(!!) Diese uneinsichtige, sehr merkwürdige Antwort ist mehr als traurig und lässt tief in die Programmiererseele von Herrn Kinzler blicken. Kein vernünftiger Mensch passt 14 Server mit RFC konformer Software, an einen nicht RFC kompatiblen Mailclient an.

    Das musste zu den ganzen Lobeshymnen über akmail nun doch mal dringend gesagt werden. Wer noch Fragen hat oder es nicht glaubt, wendet sich bitte direkt an Herrn Kinzler. Ich jedenfalls, *muss* nun den Mailclient leider wechseln, auch wenn ich die vielen Vorzüge von akmail vermissen werden. Doch wenn es das nicht tut was es soll, nämlich Mails korrekt verarbeiten, dann ist es ein Programm ohne Sinn.

    Daher mein Tipp:
    Finger weg von akmail, ehe es nicht offiziell den RFC Standard (so wie alle anderen mir bekannten Mailprogramme) unterstützt. Und zwar so lange, bis Herr Kinzler sich durchringen kann sein Programm an die Welt da draussen anzupassen und nicht das Umgekehrte zu erwarten. Ansonsten sind Probleme quasi „vorprogrammiert“. Denn Systeme wie Spamassassin sind mittlerweile auf sehr vielen Servern zu finden und werden durch die Spam- und Virenflut täglich mehr.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.