Anzeigen, ob eine Übermittlungsbestätigung verlangt wird oder nicht

Outlook

Hin und wieder erhalten wir eine Nachricht, die uns auffordert, eine Übermittlungsbestätigung zu senden. Obwohl es uns nicht stört, eine solche zu senden, ist doch manchmal das Timing ein wenig unglücklich.

Zum Beispiel, wenn wir spät in der Nacht arbeiten oder während der Ferien die E-Mails abrufen. Für eine Mailbox sind wir nur vertretungsweise verantwortlich und möchten keine Lesebestätigung für den Chef versenden.
Gibt es eine Methode, um ganz leicht zu sehen, ob eine E-Mail eine Lesebestätigung erfordert oder verlangt, dass die Lesebestätigung zu einem späteren Zeitpunkt versandt wird?

Um schnell zu sehen, ob eine Nachricht eine Lesebestätigung enthält, können Sie die Zeile „Übermittlungsbestätigung angefordert“ zu Ihrer Ansicht hinzufügen. Indem Sie die Ansicht dieses Feldes auf „Symbol“ stellen, sehen Sie ein Kästchen mit Haken darin für Nachrichten mit  Übermittlungsbestätigung.

Indem Sie die Ansicht anpassen, können Sie Nachrichten erkennen, die Übermittlungsbestätigungs-Aufforderungen enthalten.

Beachten Sie: Um eine Nachricht lesen zu können, ohne das sie automatisch als gelesen markiert wird, und Sie so auffordert, eine Übermittlungsbestätigung zu versenden, kann es sein, dass Sie erst einige Veränderungen in den Einstellungen vornehmen müssen.

Hinzufügen der Spalte „Übermittlungsbestätigung anfordern
1. Öffnen Sie Ihre Ansichtseinstellungen:
o Outlook 2003 und Outlook 2007 Ansicht -> Anordnen nach ->
o Outlook 2010 Reiter Ansicht -> Ansichtseinstellungen
2. Klicken Sie auf den Knopf „Spalten hinzufügen“ oben
3. Stellen Sie im Dropdown-Menü „Häufig verwendete Felder“ auf: Verfügbare Felder
4. Wählen Sie: Übermittlungsbestätigung anfordern
5. Klicken Sie auf: Hinzufügen
6. Verändern Sie die Anordnung der Felder, so dass „Übermittlungsbestätigung“ zwischen „Betreff“ und „Erhalten“ aufgelistet wird.
7. Klicken Sie OK, um zum Ansicht Einstellungen-Dialog zurückzukehren.

Hinzufügen der Übermittlungsbestätigungszeile zwischen „Betreff“ und Erhalten“.

Formatieren der Übermittlungsbestätigungszeile

Um die Zeilen nutzbringend und gleichzeitig dezent zu gestalten, verändern wir die Formatierung.
1. Im Menü „Ansichtseinstellungen“, klicken Sie auf „Spalten Formatieren“.
2. Wählen Sie im „verfügbare Felder“-Bereich: Übermittlungsbestätigung
3. Stellen Sie das Format auf „Symbol“.
4. Klicken Sie auf OK, um den Dialog „Formatierung der Spalten“ zu schließen.
5. Klicken Sie auf OK, um den Ansichtseinstellungen-Dialog zu schließen.

Einstellen der Übermittlungsbestätigungszeile auf Symbol

Beachten Sie: Für Nachrichten, die keine Übermittlungsbestätigungs-Aufforderung enthalten, wird manchmal kein Symbol und manchmal ein Kästchen ohne Häkchen angezeigt. Es gibt keinen funktionellen Unterschied zwischen diesen Nachrichten. Gewöhnlich werden Nachrichten mit einem leeren Kästchen via Outlook innerhalb einer Exchange-Umgebung versendet.
Anzeigen, ob eine Lesebestätigung verlangt wird oder nicht

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.