Der erste Computervirus

Viren

Ein Computervirus ist von allen PC-Usern gefürchtet. Anfangs sollte es sich nur um einen Spaß handeln, heutzutage aber kann ein Virus schwere Folgen mit sich ziehen. Es war im Januar 1986, als zwei pakistanische Brüder den ersten Virus für den PC geschrieben haben. Es sollte zunächst nur als Scherz gedacht sein. Es handelte sich um einen Virus, der sich von DOS-Disketten in den Boot-Sektor geschrieben hatte. Man nannte diesen Virus "Brain" und er war denkbar harmlos.

Heute aber ist dieser erste Computervirus nicht mehr mit denen zu vergleichen, die es heute gibt. Heutzutage werden Viren als kommerzielle Basis auf den Rechnern verbreitet. Sie richten einen Schaden an, der teilweise gar nicht mehr zu beheben ist. Man ist als PC Nutzer nicht mehr sicher, denn Viren werden auf verschiedenste Weise verbreitet. Eine scheinbar harmlose E-Mail kann einen Virus enthalten, der den ganzen Rechner lahmlegen kann. Der Besuch einer scheinbar harmlosen Webseite kann Kreditkarten- und Konto-Daten ausspähen. Es gibt so viele Computerviren, die verschiedene Schäden anrichten können. Natürlich kann man sich schützen, aber man sollte selbst bei einem ausreichenden Schutz mit einem Antivirenprogramm vorsichtig sein. Wichtig ist, dass man etwas unternimmt, wenn einem an seinem Rechner etwas komisch vorkommt. Zuerst heißt es immer, Rechner vom Internet trennen und die Antivirensoftware den Rechner prüfen lassen.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.