Falsche Antiviren-Software verbreitet sich schnell

Viren

PC Nutzer fürchten die Nachricht "Sie haben einen Virus auf dem Rechner", denn dann besteht immer die Gefahr, dass Dateien verloren gehen, oder der komplette Rechner neu gemacht werden muss. Aber diese Meldung kann genau so auch eine Falschmeldung sein. Inzwischen haben Betrüger mit falscher Antivirus-Software Millionen verdienen können.

Scareware signalisiert einen angeblichen Befall mit Viren und verspricht, dass gegen ein Entgelt alles wieder bereinigt wird. Es werden sogar bei professioneller Scareware die wahren Schutzprogramme ausgeschaltet. Natürlich ist die falsche Antiviren-Software nur dazu da, dass sie den Anwendern das Geld abknüpft. Das Problem ist natürlich, dass viele Anwender auch solche Meldungen direkt reagieren und gar nicht darüber nachdenken, dass es eine Falschmeldung sein könnte. Also wird einfach bezahlt. Die Beträge liegen bei 35 bis 50 Euro für die Bereinigung. Ein weiteres Problem liegt darin, dass die richtige Anti-Virensoftware, die man installiert hat, sie Scareware nur schlecht erkennen kann, weil sie nicht die gleichen Charaktere zeigen, wie sonstige Schadprogramme. Wichtig ist es, dass niemand die Beträge zur Bereinigung des Rechners bezahlt, sondern versucht, die Scareware zu ermitteln und vom Rechner zu schmeißen. Wer bezahlt hat, soll seine Kreditkarte am besten gleich sperren lassen, damit keine Abbuchungen erfolgen können.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.