Neuer Abzock-Trick für Phishing

Viren

Computeranwender müssen jetzt wieder ein bisschen mehr aufpassen, denn die Betrüger haben eine neue Möglichkeit gefunden, um Computernutzer auf falsche Webseiten zu locken und hier die Daten auszuspähen. Betroffen sind vor allem Nutzer von Mozilla Firefox und Google Chrome. Die Betrüger senden eine E-Mail an die Opfer, in der nicht etwa Links enthalten sind, sondern HTML-Dateien als Anhang. Anwender sollen auf diese Datei klicken und im Browser wird dann eine falsche Login-Seite der Bank-Portale, Bank of Amerika oder PayPal geöffnet.

Hier sollen die Empfänger der Spam-Mail dann ihre Zugangsdaten eingeben. Auf Grund dessen, dass das Formular auf dem Rechner nur lokal läuft, wird auch der Phishing-Filter keine Warnung geben. Dieser springt nämlich nur an, wenn es sich um eine externe Webadresse handelt. Gibt das Opfer seine Daten ein und schickt das Formular weg, dann werden die Betrüger diese Daten erhalten und der Browser warnt nicht. Jetzt muss man sehr vorsichtig sein, wenn man E-Mails erhält, in denen HTML-Dateien enthalten sind. Den Anhang sollte man nicht öffnen und wer es doch gemacht hat, sollte seine Zugangsdaten oder auch andere sensible Daten niemals in das Web-Formular eintragen. Man muss immer bedenken, Bank-Portale oder auch PayPal fragt nie über E-Mail nach den Zugangsdaten.

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.