Outlook mit einem Netzwerk Zugang (LAN) Emails abrufen

Outlook

Sie haben Ihr Postfach eines Internet-E-Mail-Anschlusses bisher unter Outlook über eine DFÜ-Netzwerk-Verbindung und eine ISDN-Karte oder ein Modem abgefragt. Weil Ihr neuer Rechner nur noch über eine Netzwerkkarte am LAN angeschlossen ist, möchten Sie das E-Mail-Postfach nun über eine Internet-Verbindung im LAN ansprechen.

Wenn Sie kein T-Online-Kunde sind, brauchen Sie nur die Verbindungseinstellung
für das Internet-Mail-Konto unter Outlook zu ändern. Dazu rufen Sie unter
Outlook 98 und 2000 den Befehl Extras/Dienste auf, markieren
in der Liste des folgenden Dialogs den entsprechenden Eintrag für das Internet-Mail-Konto
und klicken auf die Schaltfläche Eigenschaften. Im Register
Verbindung aktivieren Sie dann die Option LAN-Verbindung
verwenden
.

Unter Outlook 2002 rufen Sie dazu den Befehl Extras/ E-Mail-Konten
auf. Dann markieren Sie im Dialog die Option Vorhandene E-Mail-Konten
anzeigen oder bearbeiten
, klicken auf die Schaltfläche Weiter
und markieren in der Liste des Dialogs den entsprechenden Eintrag für das
Mail-Konto vom Typ POP/SMTP. Klicken Sie auf die Schaltfläche
Ändern und im folgenden Dialog auf Weitere Einstellungen,
um im Dialog Internet-E-Mail-Einstellungen
im Register Verbindung die Option Über das lokale Netzwerk
verbinden (LAN)
zu aktivieren. Bestätigen Sie diese Änderung mit Klick
auf die Schaltfläche OK. Im Dialog E-Mail-Konten können Sie
mit Hilfe der Schaltfläche Kontoeinstellungen testen einen Verbindungstest
starten. Damit testet Outlook 2002 die Netzwerkverbindung, die Verbindungen
zum Posteingangsserver (SMTP) und Postausgangsserver (POP3), meldet sich beim
POP3-Server an und versendet noch eine Testnachricht. Sofern eine Internet-Verbindung
über die Netzwerkkarte des Rechners besteht, können Sie Ihr Internet-Email-Postfach
nun wie gewohnt abfragen, ohne dass eine DFÜ-Netzwerk-Verbindung aufgebaut
werden muss.

Achtung:

Kunden von T-Online bleibt diese Art der Abfrage für das Internet-Email-Konto
via Outlook verwehrt. Angeblich aus Sicherheitsgründen regelt T-Online die
Authentifizierung an seinem POP3-Server nur über eine Wähl-Verbindung. Auf
Ihr E-Mail-Konto können Sie über ein LAN oder den internationalen T-Online-Zugang
nicht zugreifen.

 Als Alternative zur Abfrage des T-Online-Mail-Kontos bleibt die Funktion
WebMail, die Sie für Ihren T-Online-Anschluss aktivieren müssen und dann mit
einem Internet-Browsernutzen können.

Das ist für die Mobilität vorteilhaft, bietet aber nicht den Komfort von
Outlook für die Verwaltung des Postfachs.

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.