Phishing-Attacke auf eine schweizer Bank

Viren

Die Schweizer Migrosbank war am Montag das Ziel einer gross angelegten
Phishing-Attacke im Internet, nachdem die Postfinance-Kunden
vergangenes Jahr Objekt ähnlicher Angriffe waren. Unbekannte streuten
professionell gestaltete E-Mails mit einer gefälschten
Bankabsenderadresse. Sie forderten die Empfänger auf, sich via Link
einzuloggen und ihr Passwort sowie Zusatzcodes einzugeben. Zur
Begründung erklärten die Gauner, es handle sich um eine
Sicherheitsmassnahme, sich via Link einzuloggen und ihr Passwort sowie
Zusatzcodes einzugeben.Die Bank hat unverzüglich eine Taskforce gebildet, und alle Mitarbeiter
wurden via Intranet über das korrekte Vorgehen bei Kundenanfragen
informiert. Zudem platzierte das Institut auf seiner Internetseite eine
entsprechende Warnung. Anrufer erhalten Auskunft via Hotline bzw. durch
ihren Betreuer. Im Weiteren führte die Bank am Montag keine Zahlungen
per Internet aus. Ebenfalls wurde die Schweizer Bundeskriminalpolizei informiert.
Bisher liegen keine Hinweise vor, dass Kunden der Bank zu Schaden
gekommen sind.

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.