Windows 7, Outlook 2003 und zip-Anlagen

Outlook

Wenn Outlook 2003 mit Windows 7 verwendet wird kann der Anwender keine zip-E-Mail-Anlagen öffnen. Ein Doppelklick auf die zip-Dateien in der Anlage öffnet einen Öffnen/Speichern-Dialog, aber ein Klick auf "Öffnen" öffnet die zip-Dateien nicht (stattdessen werden bei jedem Klick auf "Öffnen" die Dateien in dem securetemp-Ordner gespeichert).

Um die zip-Dateien zu öffnen, muss der Anwender sie auf der Festplatte speichern, wenn er sie mit dem Windows Kompressions-Hilfsprogramm öffnen möchte. (Wenn ein zip-Kompressions-Programm installiert ist, gibt es kein Problem – die zip-Datei wird geöffnet wie erwartet)

Diese Tatsache ist offenbar so gewollt und ist verbunden mit dem neuen Bibliotheks-Dateien-Hilfsprogramm. Es gibt dazu einen Eintrag in der Registry, der kontrolliert, wie das System mit verschiedenen Dateitypen für die jeweiligen Programme umgeht. Dieser Registry-Eintrag kann als Notlösung editiert werden.

Jedoch empfehlen wir dringendst, da wir nicht wissen was die Änderung dieses Eintrags für Probleme bringen kann, stattdessen die Installation eines eigenständigen zip-Kompressions-Programms. (Es gibt einige kostenlose und günstige Programme, von denen viele mehr Funktionen als das Standard-Kompressions-Hifsprogramm haben)

Öffne den registry-Editor und suche nach folgendem Schlüssel:

String: STRIPFOLDERBIT
Reihe: VERSION
Original Datenwert: 11.*, 10.*, 9.*, 8.*, 7.*

Entweder lösche nun (oder bennene um) den STRIPFOLDERBIT Wert oder editiere den VERSION Reihenwert indem die 11.* entfernt wird.

Der neue VERSION Reihenwert lautet nun: 10.*, 9.*, 8.*, 7.*

Nun starte Windows neu.

Wir haben beide Registry-Veränderungen getestet und beide erlauben nun die Öffnung von zip-Anlagen.

Uns fallen ein paar geringfügige Beschwerden mit Outlook 2003 auf. Was am meisten stört ist die zusammengesetzte E-Mail-Fenster-Gliederung mit Word auf der Taskleiste (wenn Word der Editor ist). Das war ein immer mal wieder auffallendes Problem mit Outlook 2003 und Windows XP – eine Aktualisierung würde E-Mails mit Word-Dokumenten gruppieren und gerade, wenn man E-Mails zusammen mit Word gliedern möchte, verbindet eine erneute Aktualisierung E-Mails mit Outlook. Wir erwarten keine Überarbeitung, die das Problem diesmal behebt, aber kommt Zeit, kommt Rat.

Ein zweites Problem, das berichtet wurde, ist, dass Outlook hängen bleibt und das Senden und Empfangen von Nachrichten stoppt. Ursache können Kompabilitäsprobleme mit Windows 7 sein, verursacht durch ein anderes installiertes Programm (möglicherweise ein Virenscanner) oder einfach, weil Outlook so ist, wie es ist.

Keins von den Problemen, die bisher berichtet wurden, ist für uns Grund genug eine Empfehlung für eine Aktualisierung auf Outlook 2007 auszusprechen. Warten Sie auf Outlook 2010 oder wenigstens auf eine Ankündigung für eine technische Garantie mit dem Kauf von Outlook 2007.

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.