Windows-Mail-Backup in der Version 5.0

Windows Live Mail

Die Erweiterung Windows-Mail-Backup ermöglicht es allen Nutzern der von Microsoft entwickelten Anwendung Windows Mail die erhaltenen Nachrichten zu exportieren, übersichtlich zu sortieren oder auch gesondert zu behandeln. Auch die Erstellung eines Back-Ups für die Fälle eines Systemabsturzes und eines möglichen Datenverlusts ist möglich. Nachdem bereits viele zuvor veröffentlichten Versionen eher kleinere Änderungen mit sich brachten, sorgt die neue Version 5.0 für eine grundlegende Neuauflage und eine deutlich vereinfachte Handhabung. Diese Version lässt sich mit Windows Mail in der aktuellen Erscheinung nun auch unter dem Betriebssystem Windows 7 und mit Windows Live Mail 2011 verwenden.

Die neu eingeführten Features von Windows-Mail-Backup 5.0
Wie zuvor bereits erwähnt, lässt sich Windows-Mail-Backup nun in der Ausführung 5.0 herunterladen. Demnach kann von einer Vielzahl weitreichender Verbesserungen aus allen Bereichen profitiert werden. So wurden vor allem neue Threading-Komponenten in die Programmstruktur integriert, die nun auch mehrere Prozessoren optimal ausnutzen. Darüber hinaus konnte in der früheren Version eine bestimmte Zip-Datei nicht verarbeitet werden. Diesen Fehler haben die Entwickler behoben, weshalb von einem deutlich erhöhten Datendurchsatz bei einer aktiven Verschlüsselung des Inhalts profitiert werden kann. Trotz des gesteigerten Arbeitspensums wird ein geringerer Ressourcen-Verbrauch erreicht, welcher in erster Linie durch eine vereinfachte Verwaltung temporärer Dateien erzielt wird. Letzteres betrifft die Inhalte, die während einer gewünschten Sicherung im Cache hinterlegt werden. Zusätzlich wurde die interne Daten-Pufferung optimiert, wodurch eine effektive Reduktion der Zugriffe auf die eigene Festplatte sein Eigen genannt werden kann. Aber auch eine erweiterte Unterstützung von Inhalten aller Art im gängigen Unicode-Format kann beansprucht werden, weshalb sich das mögliche Einsatzgebiet deutlich breiter gefächert gestaltet. Um die eigene Datensammlung in regelmäßigen Abständen auf ihre Vollständigkeit hin überprüfen zu können, wurde eine entsprechende Schnittstelle für einen umfangreichen Testlauf integriert. Um die innerhalb der Erweiterung stattfindende Verarbeitung von Parameter-Dateien vorteilhafter zu gestalten, wurde zudem ein neues Format eingeführt, das die effizientere Verwaltung von Backup-Aufträgen zulässt.

Download
 

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.