Anlagensymbole werden beim Ausdruck nicht angezeigt

Home-›Foren-›Outlook-›Anlagensymbole werden beim Ausdruck nicht angezeigt

2 Antworten anzeigen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beitrag
  • #17462
    Unbekannt
    Teilnehmer

    Zu Kontrollzwecken drucken wir in unserer Firma alle
    E-Mails aus, die verschickt werden. Wichtig ist dabei, dass
    auch die Anlagensymbole gedruckt werden; die Anlagen selbst
    muessen nicht gesondert ausgegeben werden. Unser Problem
    ist, dass die Symbole nicht in allen Faellen auf dem Papier
    erscheinen, obwohl sie im Nachrichtenfenster auf dem
    Bildschirm zu sehen sind. Gibt es irgendwelche
    Druckoptionen, die den Ausdruck der Anlagensymbole steuern?
    joe

    #62745
    Unbekannt
    Teilnehmer

    Grund fuer die uneinheitliche Behandlung der
    Anlagensymbole ist das verwendete Nachrichtenformat. Bei E-
    Mails im reinen Text- oder RTF-Format sollte es keine
    Probleme beim Ausdrucken der Anlagensymbole geben. Falls es
    bei diesen Formaten trotzdem nicht funktioniert, liegt es
    nicht an Outlook, sondern an System- oder
    Druckereinstellungen.

    Ganz anders verhaelt es sich bei Nachrichten im HTML-Format.
    Nur Outlook 98 ist in der Lage, die Symbole der
    Dateianhaenge ohne groesseren Aufwand auszudrucken. Dazu
    duerfen Sie die HTML-Mail aber nicht in einem eigenen
    Fenster oeffnen. Sie muessen den Druckvorgang direkt aus der
    tabellarischen Ordneransicht starten. Wechseln Sie also
    beispielsweise in den \“Posteingang\“ oder den Ordner
    \“Gesendete Objekte\“ und markieren Sie die E-Mail, die
    ausgedruckt werden soll. Dann waehlen Sie DATEI-DRUCKEN an
    und bestaetigen den Druckvorgang mit OK.

    Outlook 2000 und 2002 koennen die Symbole fuer Dateianhaenge
    generell nicht ausdrucken – weder mit dem Druckbefehl im
    Nachrichtenfenster noch mit dem Druckbefehl im Dateimenue
    von Outlook.

    Die einzige Moeglichkeit, wenigstens eine Textliste der
    angehaengten Dateien zusammen mit der E-Mail auszudrucken,
    bietet eine VBA-Prozedur. Der folgende Prozedurcode geht
    davon aus, dass Sie eine Mail in einem eigenen Fenster
    geoeffnet haben. Falls es sich um eine Nachricht im HTML-
    Format handelt und falls die Nachricht ueber Anlagen
    verfuegt, schreibt die Prozedur die Namen der Anlagen
    (DisplayName-Eigenschaft) an den Anfang des
    Nachrichtentextes. Da Sie mit der HTMLBody-Eigenschaft
    arbeiten, bleibt die Formatierung erhalten. Anschliessend
    wird die E-Mail auf dem Standarddrucker ausgedruckt und
    geschlossen. Die Aenderungen werden nicht gespeichert.
    Beachten Sie dies, wenn Sie E-Mails ausdrucken wollen, die
    noch nicht verschickt worden sind.

    Um den Prozedurcode einzugeben, wechseln Sie aus Outlook mit
    Alt + F11 in den Visual Basic-Editor. Dort waehlen Sie
    EINFUEGEN-MODUL an und im daraufhin angezeigten Codefenster
    geben Sie folgende Zeilen ein:

    Sub PrintHTMLplus()
    Dim objItem As MailItem
    Dim i As Long
    Dim lngAttCount As Long
    Dim strAttList As String

    If ActiveInspector.CurrentItem.Class = olMail Then
    Set objItem = ActiveInspector.CurrentItem
    With objItem
    If (.GetInspector.EditorType = olEditorHTML) _
    And (.Attachments.Count > 0) Then
    lngAttCount = .Attachments.Count
    strAttList = \“Liste der Anlagen:
    \“
    For i = 1 To lngAttCount
    strAttList = strAttList &
    .Attachments.Item(i).DisplayName & \“
    \“
    Next i
    strAttList = strAttList & \“
    \“
    .HTMLBody = strAttList & .HTMLBody
    End If
    MsgBox Prompt:=\“Die Nachricht wird nach dem
    Druckvorgang geschlossen…\“, _
    Buttons:=vbOKOnly + vbInformation, Title:=\“HTML
    Druckvorgang\“
    .PrintOut
    .Close olDiscard
    End With
    Set objItem = Nothing
    End If
    End Sub

    Danach koennen Sie aus dem Visual Basic-Editor zu Outlook
    zurueckkehren. Denken Sie beim Beenden von Outlook daran,
    das VBA-Projekt zu speichern. Outlook fragt Sie automatisch
    danach.

    Um die Prozedur einzusetzen, oeffnen Sie eine E-Mail, die
    ausgedruckt werden soll. Im Nachrichtenfenster waehlen Sie
    im Menue EXTRAS zuerst MAKRO und dann MAKROS an. Ein
    Doppelklick auf den Makronamen \“PrintHTMLplus\“ startet den
    Prozedurgesteuerten Druckvorgang. Die Namen der
    Dateianhaenge erscheinen zwischen den E-Mail-Kopfzeilen und
    dem Nachrichtentext unter der Ueberschrift \“Liste der
    Anlagen\“.

2 Antworten anzeigen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Das Thema ‘Anlagensymbole werden beim Ausdruck nicht angezeigt’ ist für neue Antworten geschlossen.

-

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...