emails mit mehr als 25 Zeichen können nicht verschickt werden

Home-›Foren-›Outlook Express-›emails mit mehr als 25 Zeichen können nicht verschickt werden

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 17)
  • Autor
    Beitrag
  • #34603
    DieterS
    Teilnehmer

      Hallo,
      nachdem ich hier im Forum viele Beiträge gelesen habe, die mit Problemen beim Versenden von emails zu tun hatten, auch verschiedene Tipps ausprobiert habe, aber nun doch nicht weiter komme, bitte ich Euch um Hilfe.
      Mein Problem:
      Seit einiger Zeit (nach einem \”Reinigungsprozess\” mit TuneUpUtilities 2006) kann ich mit Outlook Express keine emails mehr verschicken, die im Textfeld mehr als 25 Zeichen aufweisen. Kleiner geht immer problemlos, bei >25 endet der Sendeversuch immer mit Fehlermeldungen (0x800CCC19, 0x800CCC0F).
      Unter \”Extras/Konten/Eigenschaften… \” wurden keine Veränderungen vorgenommen.
      Konto: \”pop.t-online.de\”
      Server: \”mailto.t-online.de\”
      Protokoll: SMTP
      Port: 25
      Secure: Nein
      Fehlernummer: 0x800CCC0F
      Der Virenscanner (AntiVir) wurde vorübergehend deaktiviert.

      Woran könnte das liegen ? Vielen Dank schon mal vorab für Eure Tipps.

      Gruß DieterS

      #124445
      mfn
      Teilnehmer

        Vorweg: ich bin kein Experte für T-online, falls es daran liegen sollte.
        Wie gehst du ins Netz? Modem, DSL usw?
        Wurde mit Tuneup vielleicht der MTU-Wert verändert?

        #124451
        Unbekannt
        Teilnehmer

          Ich benutze T-Online dsl 2000 mit einer Fritz!Box WLAN (integriertes dsl-Modem). Der betreffende PC ist mit einem Fritz!-USB-WLAN-Stick an die Fritz-Box angeschlossen (gute WLAN-Verbindung !).
          Es gibt keinerlei Probleme beim normalen Surfen im Internet, eben nur bei emails mit >25 Zeichen.
          Als MTU-Wert ist bei HKEY_Local_Machine…. der Wert 1492 eingetragen.

          #124453
          mfn
          Teilnehmer

            1492 kann u.U. zu groß sein.
            Mach mal einen Ping auf mehrere Webseiten. Mit welchem Ergebnis kommen die zurück?
            Sie müssten 0% Verlust aufweisen.

            Einen Ping macht man so:
            Start, Ausführen, cmd, Entertaste.
            In die Eingabeaufforderung gibt man z.B. ein:
            ping http://www.mailhilfe.de Entertaste

            [Editiert am 4/2/2006 von mfn]

            #124458
            DieterS
            Teilnehmer

              …..habe den Test mit mehreren Webseiten (auch T-Online) gemacht – immer waren 0 % Verlust angegeben.

              #124461
              mfn
              Teilnehmer

                Poste mal die komplette Fehlermeldung. Die Fehlernumern selbst sind ziemlich nichts sagend.

                0x800CCC0F CONNECTION_DROPPED Verbindung geschlossen.

                #124463
                mfn
                Teilnehmer

                  Setze mal den Servertimeout hoch (= 5 Minuten).
                  Extras, Konten, Eigenschaften, Erweitert.

                  #124465
                  DieterS
                  Teilnehmer

                    Ich habe die Timeout für Senden auf 5 min geändert, nach ca. 1,5 min kam folgende Meldung:
                    Der Server hat unerwartet die Verbindung beendet. Möglicherweise liegt ein Serverproblem vor; es ist ein Netzwekproblem aufgetreten oder das Zeitlimit wurde überschritten. Betreff\”. Konto \’pop.t-online.de\’. Server \’mailto.t-online.de\’. Protokoll SMTP, Port 25, Socketfehler 10053, Fehlernummer 0x800CCC0F

                    #124466
                    DieterS
                    Teilnehmer

                      Hallo mfn,
                      ich glaube, ich bin der Ursache auf der Spur. Ich habe den bisher über WLAN angeschlossenen PC mal per Netzwerkkabel an die Fritz!Box angeschlossen und siehe da – auch längere emails gehen ab sofort raus.
                      Ich werde mal an dieser Stelle weitersuchen, vielleicht stimmt was an der WLAN-Einstellung nicht.
                      Falls Du auch dafür einen Tipp haben soltest, lass es mich bitte wissen, ansonsten suche ich selber weiter und wenn ich Erfolg habe poste ich es Euch durch.

                      Herzlichen Dank erst mal für die schnellen Reaktionen auf meine Anfrage.
                      Mit Gruß Dieter

                      #124472
                      mfn
                      Teilnehmer

                        Da ich auch eine DSL Fritzbox WLAN benutze (alles über WLAN verbunden), wäre mir allerdings ein solches Problem bekannt.
                        Wer wählt sich denn ins Internet ein, ein Computer oder der Router?
                        Im letzteren Fall muss man kontrollieren , ob im IE unter Extras, Internetoptionen, Verbindungen, unter Einstellungen irgend etwas aktiviert ist. Das ganze Menü \”Verbindungen\” müsste absolut leer sein.
                        Wäre die WLANverbindung allerdings schwach, könnte ich mir derartiger vorstellen.
                        Außerdem kann WLAN von außen (andere Access Points) massiv gestört sein(neben einander liegende Kanäle können sich massiv stören), so dass man u.U. den Kanal wechseln muss.

                        [Editiert am 4/2/2006 von mfn]

                        #124473
                        DieterS
                        Teilnehmer

                          Hallo mfn,
                          ich habe 2 PC\’s an die Fritz!Box WLAN angeschlossen, einen mit Netzwerkkabel (keine Probleme beim email-Versand) und eben den zweiten über WLAN mit guter Verindungsqualität (ca. 10 m Abstand).
                          Der Internetzugang ist jeweils im PC eingerichtet (Fritz!Box als reines Modem), beim WLAN-PC als Mitbenutzer-Zugang von T-Online (Mitbenutzer-Suffix ….0002@t-online.de). Ich wollte den Internet-Zugang nicht in der Fritz!Box selbst einrichten, da ich getrennte email-Adressen beim Versand benutzen möchte.
                          Ich habe inzwischen in der Fritz!Box die Protect-Funktion deaktiviert, aber das brachte auch keinen Erfolg. Ich bin weiter am probieren….

                          #124784
                          DieterS
                          Teilnehmer

                            Hallo,

                            ich habe das Problem inzwischen \”gelöst\”, nachdem ich mir weiteren Zeitaufwand bei vergeblichen Einstellungsänderungen ersparen wollte und habe 20 m Netzwerkkabel verlegt. …
                            Seitdem funktioniert auch mein 2. PC problemlos beim email-Versand.
                            Allerdings, ein großes Fragezeichen bleibt wohl übrig…..?

                            Danke für Deine Tipps, mfn, auch wenn sie leider nicht zu einem Erfolg geführt haben.
                            Aber so ist das nun mal bei PC-Problemen – viele sind nicht erklärbar und oft hilft nur einfach probieren.

                            Gruß DieterS

                            #124791
                            mfn
                            Teilnehmer

                              Aber so ist das nun mal bei PC-Problemen – viele sind nicht erklärbar und oft hilft nur einfach probieren.

                              Richtig, das praktiziere ich hier täglich.

                              Dass das Mail versenden über WLAN nicht klappt, darf nicht sein. Ich halte daher von deinen Utilities nicht sehr viel, weil man oft nicht weiß, was man tut.
                              Ein Beispiel: ein Reinigungstool möchte alle 0-Bytes- Dateien löschen. Ich stimmte zu. Folge:
                              das Versenden von Mails aus dem Explorer über Rechtsklick \”Senden an\” -> E-Mail-Empfänger klappt nicht mehr. Der Eintrag fehlt. Warum? Weil es eine 0-Byte-Datei ist ohne Inhalt. Allein der Name dient als Schalter. Wie den Eintrag wieder bekommen? Stundenlang bei google suchen.

                              Guten Abend.

                              #125491
                              Unbekannt
                              Teilnehmer

                                Hatte das gleiche Problem. Nach Nachfrage beim AVM Support bekam ich folgende funktionierende Lösung:
                                Erstens sollte ntürlich der neueste Treiber für Box und Stick installiert sein.
                                Dann:
                                Start -> Verbinden mit-> Alle Verbindungen anzeigen; Rechtklick auf die Drahtlose Netzwerverbindung->Eigenschaften; dort unter dem W-lan Stick \”Konfigurieren\” und bei Erweitert die Option \”Mode4x\” auf \”Off\” stellen. Neustart und es sollte gehen. Dazu kam noch folgende Info von AVM mit:
                                \”Datei-Uploads ins Internet (z.B. das Versenden von E-Mails mit
                                Dateianhängen) über die WLAN-Verbindung von FRITZ!WLAN USB Stick sind ggf.
                                gar nicht oder nur sehr langsam möglich, wenn der WLAN Access Point (z.B.
                                die FRITZ!Box) als DSL-Modem (und nicht als DSL-Router!) genutzt wird und
                                die DSL-Internetverbindung von einer DSL-Zugangssoftware (z.B.
                                Windows-Breitbandverbindung) auf dem Computer mit dem FRITZ!WLAN USB Stick
                                hergestellt wird.\”

                                Nutzung als Modem scheint also nicht so gut zu sein, bei mir geht es aber jetzt alles wie gewünscht.
                                Hoffe, geholfen zu haben.

                                #125494
                                mfn
                                Teilnehmer

                                  Das ist ja der Hammer und eine Unverschämtheit dazu, solche Produkte zu verkaufen.
                                  Habe ich mal in mein Archiv aufgenommen. Na, wenigstens haben sie ja den Mut, einen Bug auch zuzugeben.

                                Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 17)

                                Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

                                -